Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Das kann der neue Firefox 44

Der neue Firefox ist da, Version 44 steht zum Download bereit. Vor allem bei der Sicherheit hat Mozilla eine Schippe draufgelegt. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Mozilla Firefox

Der neue Mozilla Firefox 44 soll das Surfen sicherer machen.

Schnelle Updates bei Firefox: Nur drei Wochen nach der Nummer 43 erscheint auch schon der Firefox 44. Die neue Version kann ab sofort als Update oder von der Hersteller-Seite heruntergeladen und installiert werden. Den Fokus legt Mozilla dieses Mal ganz klar auf Sicherheit, von der verbesserten sicheren Verbindung bis zu besserer Kontrolle bei Plug-Ins.

Die Zeiten, in denen der Browser den Nutzer auf jede noch so unsichere Seite surfen ließ, sind lange vorbei. Längst warnen Chrome, Firefox und Co. davor, wenn eine Seite Malware-verseucht ist oder einen Ruf hat, ihre Kunden abzuzocken. Auch wenn die Verbindung nicht ausreichend verschlüsselt ist, klingeln beim Firefox schon länger die Alarmglocken. Nun hat Mozilla diese Warnung noch einmal überarbeitet. Jetzt beschwert sich das Programm etwa, sobald eine Eingabemaske für persönliche Daten auftaucht, die Verbindung aber nicht ausreichend sicher ist. Auch wenn nur einzelne Elemente der Seite, etwa ein Bild unsicher sind, beschwert sich der Fuchs nun - und bietet an, diese Teile der Seite zu blocken.

Firefox-Add-Ons nur nach Sicherheits-Check

Die Installation von Add-Ons soll nun ebenfalls sicherer ausfallen. Sie lassen sich nur noch dann installieren, wenn sie einen Sicherheits-Check durchlaufen sind. So sollen unbedarfte Nutzer von der Installation bösartiger Add-Ons auf dubiosen Seiten bewahrt bleiben. Erfahrene Nutzer, die auch mal experimentelle Eigenentwicklungen installieren, werden dagegen eingeschränkt. Sie können die erzwungene Überprüfung aktuell noch ausschalten, in dem sie in den erweiterten Einstellungen den Punkt "xpinstall.signatures.required" mit einem Doppelklick auf "False" umstellen. Ab Firefox 46 soll aber auch damit Schluss sein.

Sonst gibt es wenig zu vermelden. Wer bislang noch nicht die Video-Wiedergabe über den H.264-Standard aktiviert. Wenn das System weder diesen Standard noch MP4 unterstützt, schaltet stattdessen Firefox auf das ältere WEBM/VP9 um.

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools