HOME

Google Maps sucht ab sofort den Parkplatz für Sie

Google Maps hat seine Funktionen erweitert und bietet in ausgewählten deutschen Städten eine Parkplatzsuche. Angezeigt wird, ob es schwierig sein könnte, einen Parkplatz am Zielort zu finden und markiert Tiefgaragen oder Parkhäuser. 

Google übernimmt Parkplatzsuche

Die nervige Parkplatzsuche hat bald ein Ende, wenn Google Maps diese übernimmt

hat nun eine Parkplatzanzeige im Programm und erleichtert Autofahrern mit Android- oder Apple-Smartphones die Suche. So zeigt das Feature, ob es schwierig sein könnte, einen Parkplatz am Zielort zu finden und markiert Tiefgaragen oder Parkhäuser.

Erst wenn ein Ziel ausgewählt wird und das Routing beginnt, zeigt ein "P"- Icon, wie Google Maps die Parksituation am Ziel einschätzt. Ist damit zu rechnen, dass die Parkplatzsuche schwierig wird, ist der Kreis um das "P" rot und daneben steht "schwierig". Falls mit keinen Problemen zu rechnen ist, ist der Kreis blau. Die Hinweise errechnet sich Google Maps aus "verfügbaren Datensätzen".  

Noch ist die neue Funktion nur in einigen Metropolen verfügbar, soll aber erweitert werden: 

  • Darmstadt
  • Düsseldorf
  • Köln 
  • München
  • Stuttgart 

Google-Funktion in den USA gestartet

Die Navigations- und Karten-App hatte bereits Anfang 2017 das Parkplatz-Symbol eingeführt. Da allerdings zunächst in 25 US-Städten, wie zum Beispiel in Chicago, Los Angeles, New York oder San Francisco. Darauf folgten außer den deutschen Städten auch weitere europäische Metropolen wie Paris, Barcelona oder Amsterdam. Hier liefert Google Maps vereinzelt auch konkrete Infos zur Belegung einzelner Parkplätze und Parkhäuser, vorerst aber nur für Android-Nutzer.

+++ Hier finden Sie alle Infos zum iPhone 8 +++

dm

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.