3,14 Millionen Dollar für Sicherheitslücken

29. Januar 2013, 13:52 Uhr

Rentable Sicherheitslücken: Google ruft zu einem Hacker-Wettbewerb auf, bei dem Entdecker von Schwachstellen bis zu 3,14 Millionen Dollar verdienen können. Die Zahl ist kein Zufall.

Google, Chrome, Hacker, Sicherheitslücke, Millionen, Dollar

Hacker können mit Sicherheitslücken in Googles Betriebssystem Chrome OS derzeit viel Geld verdienen©

Der Internetriese Google will Hacker für einen guten Zweck zum Einbruch in das eigene Betriebssystem anstacheln. Dafür lobte Google bis zu 3,14159 Millionen Dollar (2,3 Millionen Euro) Preisgeld aus. So will der Konzern möglichen Sicherheitslücken in dem Google-Betriebssystem Chrome auf die Spur kommen, erklärte das Unternehmen am Montag in einem Eintrag auf dem Chrome-Blog.

Den Hackern winken je 110.000 oder 150.000 Dollar, wenn sie es schaffen, sich über eine manipulierte Webseite Zugriff auf einen Computer mit dem Chrome-Betriebssystem zu verschaffen. Insgesamt könnten so bis zu 3,14 Millionen Dollar ausgezahlt werden, eine Anspielung der Mathe-Fans bei Google auf die Kreiszahl Pi, die in der Geometrie das Verhältnis des Umfangs eines Kreises zu seinem Durchmesser beschreibt. Es ist das dritte Mal, dass Google einen solchen Hacker-Wettbewerb veranstaltet. In der Vergangenheit wurde Geld ausgelobt, wenn Hacker eine Lücke im Chrome-Internetbrowser aufdecken konnten.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Hacker Internetriese Google
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: Gehäusegröße DECT-Funktelefone

 

  von Amos: Verhaftungen im FIFA-Umfeld. Blatter ist unantastbar, oder?

 

  von Gast 109741: marco

 

  von Amos: Ab 2019 wird dvb-t 2 eingeführt. Muß ich dann meinen Samsung-Fernseher wegwerfen? Irrsinn!

 

  von Gast 109705: Arbeitsrecht - Vertragsstrafe im Arbeitsvertrag

 

  von Amos: Gibt es eigentlich noch das Glückwunschtelegramm der Post? Kann ich das von Zuhause aufgeben?

 

  von Gast 109682: darf da Jugendamt auf unterhaltskosten verzugszinsen berechnen

 

  von Gast 109677: Vinylboden auf Fliesen. Geht das?

 

  von Gast 109675: kündigung zur jahresmitte und bereits den ganzen Urlaub schon genommen

 

  von Gast 109671: Download von Tubemate - Vollzugriff auf Mobilgerät gewähren

 

  von Gast 109665: mein partner zahlt unterhalt für seinen Sohn wie wäre es wenn wir heiraten wird da mein Gehalt mit...

 

  von Gast 109653: ist dhl Haftung wegen zustellung durch ablage ausgeschlossen?

 

  von Gast 109647: Besitze alten,originalen Hebammenkoffer mit Inhalt von 1936.Wo kann ich seinen Wert ermitteln...

 

  von Gast 109645: Vaseline

 

  von Gast 109629: Mädchengeburtstag

 

  von Gast 109611: Hallo, mein Ein-und Ausschalter hat einen Fehler, der Strom wird zeitweise unterbrochen, der FS...

 

  von Gast 109605: darf man mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fahren in die entgegengesetzte Richtung?

 

  von Gast 109603: FoxLingo

 

  von Gast 109599: Eu-Rente bei Lottogewinn

 

  von Gast 109590: Wo kann man einen "US" SLS AMG zur TÜV Annahme umrüsten lassen ?