3,14 Millionen Dollar für Sicherheitslücken

29. Januar 2013, 13:52 Uhr

Rentable Sicherheitslücken: Google ruft zu einem Hacker-Wettbewerb auf, bei dem Entdecker von Schwachstellen bis zu 3,14 Millionen Dollar verdienen können. Die Zahl ist kein Zufall.

Google, Chrome, Hacker, Sicherheitslücke, Millionen, Dollar

Hacker können mit Sicherheitslücken in Googles Betriebssystem Chrome OS derzeit viel Geld verdienen©

Der Internetriese Google will Hacker für einen guten Zweck zum Einbruch in das eigene Betriebssystem anstacheln. Dafür lobte Google bis zu 3,14159 Millionen Dollar (2,3 Millionen Euro) Preisgeld aus. So will der Konzern möglichen Sicherheitslücken in dem Google-Betriebssystem Chrome auf die Spur kommen, erklärte das Unternehmen am Montag in einem Eintrag auf dem Chrome-Blog.

Den Hackern winken je 110.000 oder 150.000 Dollar, wenn sie es schaffen, sich über eine manipulierte Webseite Zugriff auf einen Computer mit dem Chrome-Betriebssystem zu verschaffen. Insgesamt könnten so bis zu 3,14 Millionen Dollar ausgezahlt werden, eine Anspielung der Mathe-Fans bei Google auf die Kreiszahl Pi, die in der Geometrie das Verhältnis des Umfangs eines Kreises zu seinem Durchmesser beschreibt. Es ist das dritte Mal, dass Google einen solchen Hacker-Wettbewerb veranstaltet. In der Vergangenheit wurde Geld ausgelobt, wenn Hacker eine Lücke im Chrome-Internetbrowser aufdecken konnten.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Hacker Internetriese Google
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von harun: Mein Hund hat Angst vor der Fahrt

 

  von Gast: darf ich den feuermelder drücken bei einer schlägerei im zug

 

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...