A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Interessen

Ukraine-Konflikt
Ukraine-Konflikt
Merkel verspricht Kiew 500 Millionen Euro

Der umstrittene russische Hilfskonvoi ist aus der Ukraine zurückgekehrt. Derweil sagte Kanzlerin Angela Merkel der Ukraine bei ihrem Besuch in Kiew Deutschlands Unterstützung zu, auch finanziell.

Nachrichten-Ticker
UN-Menschenrechtsbeauftragte kritisiert Sicherheitsrat

Die scheidende UN-Menschenrechtsbeauftragte Navi Pillay hat dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen vorgeworfen, durch Handlungsschwäche in vielen Konflikten den Verlust von Menschenleben provoziert zu haben.

Seilbahn in Hamburg
Seilbahn in Hamburg
Geschenkt ist noch zu teuer

Ein Musicalbetreiber will Hamburg eine Seilbahn spendieren. Doch das ist kein Geschenk an die Stadt, sondern eiskaltes Business. Ein Lehrstück darüber, wie Investoren sich Stadtentwicklung kaufen.

Politik
Politik
Deutschland will Kurden im Irak mit Waffen ausrüsten

Die Bundesregierung ist schockiert über das grausame Vorgehen der islamistischen IS-Terroristen im Irak. Deswegen bricht sie jetzt mit dem Prinzip, keine Waffen in Krisengebiete zu liefern: Die Kurden im Irak sollen Waffen und Munition bekommen.

Politik
Politik
Analyse: Deutsche Sicherheitspolitik ohne Tabus

Deutsche Waffenlieferungen in Krisengebiete sind eigentlich verboten. Die Bundesregierung macht für den Kampf gegen die Terrormiliz IS im Irak eine Ausnahme. Sie will damit den Terror stoppen und einen Völkermord verhindern. Es gibt aber auch große Risiken.

Wirtschaft
Wirtschaft
Japanische Autozulieferer müssen in China Rekordstrafe zahlen

Japanische Autozulieferer müssen in China wegen verbotener Preisabsprachen die Rekordsumme von 1,24 Milliarden Yuan (151 Millionen Euro) bezahlen.

Nachrichten-Ticker
Kurden im Irak setzen Offensive gegen Dschihadisten fort

Nach der Rückeroberung des wichtigen Mossul-Staudamms haben die Kurden im Nordirak ihre Offensive gegen die Dschihadisten fortgesetzt.

Politik
Politik
Grüne in Sachen Waffenlieferungen uneins

Der Grünen-Parteivorsitzende Cem Özdemir hat sich für Waffenlieferungen in den Irak ausgesprochen. Das Wichtigste sei jetzt, die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu stoppen, sagte er dem "Handelsblatt".

Wirtschaft
Wirtschaft
Eigentümerwechsel bei Karstadt: Berggruen geht, Benko kommt

Karstadt-Eigentümer Nicolas Berggruen gibt auf: Der einst als Retter gefeierte Finanzinvestor verkauft die angeschlagene Warenhauskette für nur einen Euro an den Immobilieninvestor René Benko.

Nachrichten-Ticker
Merkel schließt Waffenlieferungen in Nordirak nicht aus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich zurückhaltend zu möglichen Waffenlieferungen in den Nordirak geäußert, schließt eine solche Entscheidung aber auch nicht aus.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?