A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Klage

Wirtschaft
Wirtschaft
Middelhoff optimistisch nach Schlappe für Sal. Oppenheim

Nach einer Schlappe der Bank Sal. Oppenheim in einem Klageverfahren hofft Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff auf die Rückerstattung von Millionen.

Politik
Politik
Streit um IP-Adressen: Klage gegen Bundesrepublik vor dem BGH

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe verhandelt über die Klage eines Kieler Landtagsabgeordneten der Piratenpartei gegen die Bundesrepublik Deutschland.

Politik
Politik
RWE will Millionen-Entschädigung wegen Biblis-Stilllegung

In der Biblis-Affäre braucht Hessen jetzt gute Argumente: Gegen die Millionen-Schadenersatzforderung des Energieriesen RWE und gegen den Bund, der sich nicht für das rechtswidrige Abschalten des AKW verantwortlich fühlt.

Proteste in der NFL
Proteste in der NFL
Wie Cheerleader in den USA ausgebeutet werden

Im Stadion müssen Cheerleader immer gut gelaunt sein, sie sind aus dem US-Sport nicht wegzudenken. Doch jetzt klagen einige gegen ihre Teams - weil sie sich wie moderne Sklaven fühlen.

Sport
Sport
Umjubeltes BVB-Comeback von Kagawa: "Gänsehaut"

In Manchester zuletzt nur Statist, in Dortmund auf Anhieb wieder Hauptdarsteller. Ganz allein stand Shinji Kagawa am Ende seines famosen Comebacks vor der tosenden Südtribüne und genoss die minutenlangen Ovationen.

Gerichtsurteil in Hoeneß-Affäre
Gerichtsurteil in Hoeneß-Affäre
Bayerns Regierung durfte Opposition die Auskunft verweigern

Auch Prominente wie Uli Hoeneß sind durch das Steuergeheimnis und das Persönlichkeitsrecht geschützt. Nachfragen von Abgeordneten müssen nicht beantwortet werden, entschied Bayerns höchstes Gericht.

NSA-Untersuchungsausschuss
NSA-Untersuchungsausschuss
Opposition will Snowden-Befragung in Deutschland einklagen

Nach Wunsch der Koalition soll Edward Snowden in der NSA-Affäre in Moskau befragt werden. Die Opposition will dagegen unbedingt eine Vernehmung in Berlin - und plant daher eine Verfassungsklage.

Gerichtsurteil
Gerichtsurteil
Google muss für Nutzer per E-Mail erreichbar sein

Mit Google via E-Mail in Kontakt zu treten, ist derzeit nahezu unmöglich. Eine Unmöglichkeit, befand nun das Landgericht Berlin. Der Internetkonzern verstößt mit dieser Praxis gegen das Gesetz.

Politik
Politik
NSA-Ausschuss fordert von Bundesregierung mehr Offenheit

Angesichts vieler geschwärzter Akten für den NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags verlangen die Parlamentarier mehr Offenheit von der Bundesregierung.

Taxi-App
Taxi-App
Gericht verbietet erstmals einzelnen Uber-Fahrer

Seit Monaten gehen Taxi-Firmen gegen den umstrittenen Fahrdienst Uber vor. Nun hat es erstmals einen einzelnen Fahrer getroffen - das Landgericht Frankfurt verbot ihm, die Dienste weiter anzubieten.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?