Startseite

Das werden die Musik-Newcomer 2013

Die Musikerkennungs-App Shazam spielt wieder Charts-Orakel: Millionen Nutzerdaten verraten angeblich, welcher Künstler diese Jahr den Durchbruch schafft. 2012 war die Prognose gar nicht schlecht.

  Die junge Rapperin Becky G zählt zu den von Shazam prognostizierten Musik-Newcomern des Jahres.

Die junge Rapperin Becky G zählt zu den von Shazam prognostizierten Musik-Newcomern des Jahres.

Kennen Sie Angel Haze? French Montana? Oder Bei Maejor? Nein? Macht nichts, die meisten dieser Musiker sind hierzulande unbekannt. Noch. Denn das könnte sich bald ändern, glauben die Macher von Shazam, einem Musikerkennungsdienst fürs Smartphone. Anhand der Daten von mehr als 250 Millionen Nutzern wollen die Betreiber der App erkennen, welche Newcomer in diesem Jahr groß herauskommen werden. Nicht schlecht stehen demnach die Chancen für

1. den amerikanischen Rapper

French Montana


2. den Songwriter

Bei Maejor

, der bereits für Justin Bieber produzierte
3. die R'n'B-Band

Aluna George


4. den Rapper

Joey Bada$$


5. die Pop-Sängerin mit Soul-Einflüssen

Rhye


6. die weibliche Rapperin

Angel Haze


7. den US-Produzenten

Baauer

, der Hip-Hop mit Dubstep paart
8. den Rapper

Tito Lopez


9. die drei Schwestern von

Haim

und
10. die 15-jährige Rapperin

Becky G

.

Alle von Shazam genannten Künstler wollen in diesem Jahr ein Album veröffentlichen. Einige haben sogar schon für Aufsehen gesorgt: Die Hip-Hopperin Angel Haze etwa veröffentlichte bereits einige EPs als Download, Anfang Februar wird die junge Musikerin, die einige Musikexperten bereits als Hoffnung des Hip-Hop bezeichnen, einen Auftritt im Berliner Postbahnhof haben.

Wie funktioniert Shazam?

Läuft im Kaufhaus oder im Autoradio ein unbekanntes Lied, muss einfach nur auf dem Smartphone die App Shazam gestartet werden. Nach einem Klick auf den "Identifizieren"-Button analysiert die App die Klänge und gleicht sie mit einer riesigen Datenbank ab. Mehr als 250 Millionen Nutzer haben die App bereits installiert und suchen auf diese Weise regelmäßig nach musikalischen Neuentdeckungen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Shazam eine Newcomer-Prognose wagt. Bereits im vergangenen Jahr stellte der Musikdienst zehn Künstler vor, die den großen Durchbruch schaffen könnten, darunter waren unter anderem Lana Del Rey, der Rapper A$AP Rocky und der R'n'B-Sänger Frank Ocean. Alle drei Musiker erreichten Chartplatzierungen in den USA, Lana del Rey veröffentlichte mit dem Album "Born To Die" einen internationalen Millionenseller, es folgten ausverkaufte Konzerte unter anderem in Berlin und Köln. Auch der britische Retro-Soulsänger Michael Kiwanuka war in der letztjährigen Aufzählung, sein Album "Home Again" erreichte in Deutschland die Top 20 der Musikcharts.

cf

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools