Startseite

Wikipedia sieht schwarz

Kampf gegen die Zensur: Aus Protest gegen zwei geplante US-Internetgesetze schalten sich mehrere Webseiten am Mittwoch für 24 Stunden ab. Darunter auch Wikipedia.

Von Christoph Fröhlich

  Abgeschaltet für einen Tag: die englische Wikipedia am 18. Januar 2012

Abgeschaltet für einen Tag: die englische Wikipedia am 18. Januar 2012

Achtung Schüler und Studenten! Erledigt eure Hausaufgaben früh. Wikipedia protestiert am Mittwoch gegen ein schlechtes Gesetz", warnt Gründer Jimmy Wales via Twitter scherzhaft. Er wird die englischsprachige Wikipedia am 18. Januar einen Tag lang abschalten, um gegen die in den USA heiß diskutierten Gesetzesentwürfe "Stop Online Piracy Act" (Sopa) und "Protect IP Act" (Pipa) zu protestieren.

Damit sollen Internetprovider die Erlaubnis erhalten, Websites mit illegal angebotenen, urheberrechtlich geschützten Inhalten zu blockieren. Auch Suchmaschinen dürften keine Links mehr auf die entsprechenden Seiten liefern. Vor allem die Unterhaltungsindustrie setzt große Hoffnungen auf die Netzsperren im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen.

Die Freiheit des Internets steht auf dem Spiel

Seit Wochen demonstrieren Internet-Aktivisten gegen die geplanten Gesetzesänderungen. Sie sprechen von Zensur und sehen die Freiheit des Webs gefährdet. Auch prominente Portale wie Facebook, Google und Amazon kritisieren die Pläne - ohne sich an der Aktion zu beteiligen. Als eine der ersten Internetseiten verkündete die soziale News-Website Reddit, am 18. Januar den "Blackout" zu wagen und den Dienst einen Tag lang abzuschalten.

Jetzt folgt auch die englischsprachige Wikipedia – angelehnt an den erfolgreichen Protest der italienischen Wikipedia im Oktober des vergangenen Jahres. "Bei einer Verabschiedung hätten beide Gesetze verheerende Folgen für das freie und offene Web", erklärt die Wikimedia Foundation, die die Online-Enzyklopädie betreibt.

Mehr als 1800 Autoren von Wikipedia-Artikeln diskutierten in den vergangenen Tagen über die geplante Protestaktion, so viele wie nie zuvor. Die Abschaltung beginnt am Mittwoch um 6.00 Uhr und dauert 24 Stunden.

Neben Reddit und Wikipedia protestiert am Mittwoch auch die Mozilla-Stiftung, die hierzulande vor allem für den Browser Firefox bekannt ist. Der Mitarbeiter Tom Lowenthal verkündete auf Twitter, dass auch die Mozilla-Seite "schwarz bleibt" und stattdessen Informationen rund um den Sopa-Entwurf eingeblendet werden.

Nicht ganz so brisant dürfte die Abschaltung der Katzenwitzseite "icanhascheezburger.com" sein. Doch auch Gründer Ben Huh möchte ein Zeichen setzen.

Internetsperrgesetze wackeln

Mittlerweile kritisiert auch die Regierung von US-Präsident Barack Obama die Gesetzesvorschläge Sopa und Pipa. Die Verletzung von Urheberrechten auf ausländischen Websites sei zwar ein ernstzunehmendes Problem, mit dem sich die Gesetzgeber beschäftigen müssen, heißt es in einem Blogbeitrag des Weißen Hauses. Doch "wir werden kein Gesetz erlauben, das die Meinungsfreiheit einschränkt, die Risiken der Internetsicherheit erhöht oder die Dynamik des weltweiten Netzes untergräbt".

Sogar der republikanische Kongressabgeordnete Lamar Smith, der Schöpfer des Sopa-Gesetzesentwurfs, rückt aufgrund der Proteste von seiner Position ab. So möchte er beispielsweise die vorgeschlagenen Netzsperren entfernen, da sie laut Experten die Sicherheit der Nutzer gefährden. Er wird Sopa nicht zur Abstimmung am 24. Januar vorschlagen, bis alle beteiligten Parteien einen Konsens gefunden hätten.

Davon unberührt wird der Senat am 24. Januar über das Gesetzesvorhaben Pipa abstimmen. Aber auch Pipa-Schöpfer Patrick Leahy möchte seinen Gesetzesvorschlag noch einmal überdenken.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools