Startseite

So schützen Sie Ihre Daten

Wer beim Surfen im Internet nicht aufpasst, der gibt schnell mehr Informationen über sich selbst preis, als er eigentlich will. Oft reichen schon einfache Maßnahmen, um sich zu schützen.

Am Aktionstag "Safer Internet Day" werben mehr als 60 Länder für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet. Das internationale Motto heißt in diesem Jahr "Connecting generations and educating each other" ("Generationen verbinden und sich gegenseitig weiterbilden"). Auf zahlreichen Veranstaltungen informieren Institutionen und Organisationen zum Beispiel darüber, worauf Kinder und Jugendliche beim Chatten und Surfen im Netz achten sollten. Der Aktionstag ist eine Initiative der Europäischen Kommission. In Deutschland koordiniert das Projekt klicksafe die Aktivitäten.

Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) will in diesem Jahr die Aufmerksamkeit auf das mobile Surfen lenken. Ein Viertel der Deutschen surft von unterwegs mit einem Smartphone im Internet. Das hat eine Umfrage des Forschungs-Instituts Forsa ergeben. Demnach nutzen 26 Prozent der Verbraucher hierzulande ein internetfähiges Smartphone zum mobilen Surfen im Netz. Bei Menschen unter 30 Jahren ist der Anteil demnach viel höher: In dieser Altersgruppe sind es 58 Prozent. "Es ist praktisch, unterwegs im Internet surfen und überall E-Mails abrufen zu können - aber auch auf Smartphones und Tablet-PCs darf der Schutz persönlicher Daten nicht zu kurz kommen", so Aigner. Leider sei das Schutzniveau bei mobilen Geräten noch nicht so hoch wie bei stationären Rechnern. Vor allem die Hersteller seien in der Pflicht, für mehr Sicherheit und Datenschutz zu sorgen, sagte Aigner. Unter anderem gehe es ihr dabei um datenschutzfreundliche Voreinstellungen: So müssten beispielsweise die Ortungsdienste standardmäßig ausgestellt sein. Sie selbst riskiere es derzeit nicht, Online-Banking auf dem Smartphone zu nutzen.

Wie schütze ich mein Smartphone?

Unerlässlich ist es, sein Smartphone vor dem Zugriff durch Unbefugte zu schützen. Jedes aktuelle Telefon kann sich automatisch sperren, wenn es nicht benutzt wird. Zum Entsperren sollte die Eingabe einer Pin oder einer bestimmten Fingergeste auf dem Touchscreen nötig sein. Wer besonders sorgfältig ist, ändert diese Codes regelmäßig.

Bluetooth und Wlan sollten immer abgeschaltet sein, wenn sie nicht benötigt werden. Beide Techniken zur drahtlosen Datenübertragung können unter bestimmten Umständen zur Manipulation des Smartphones genutzt werden. Nutzen Sie öffentliche Wlan-Hotspots nur mit großer Vorsicht, weil sie nicht wissen, wie vertrauenswürdig der Betreiber des Hotspots ist.

Wenn Sie neue Apps installieren, sollte sie diese nur aus vertrauenswürdigen Quellen beziehen. Ein Blick in die Kommentare zur App kann Hinweise geben, ob mit dem Programm alles in Ordnung ist. Auch sollten Apps nur auf diejenigen Funktionen des Smartphones nutzen, die sie für ihre Aufgabe benötigen. Hier die Übersicht zu behalten, ist für Laien allerdings nicht immer leicht.

Wer mit dem Smartphone im Internet unterwegs ist, sollte sich außerdem an die üblichen Sicherheitstipps für das Websurfen halten.

Wo hinterlasse ich beim Surfen im Internet überall meine Daten?

Die offensichtlichste Möglichkeit, im Internet persönliche Daten anzugeben, ist das Ausfüllen von Formularen auf Internetseiten - für Gewinnspiele, Newsletter, beim Einkaufen oder Online-Banking. Nutzer geben jedoch weitere Informationen preis, ohne es zu merken: Bei jedem Besuch einer Internetseite wird die sogenannte IP-Adresse des Nutzers für den Betreiber der Seite sichtbar.

Welche Gefahren lauern in sozialen Netzwerken?

Wer Informationen über sich in sozialen Netzwerken hinterlässt, muss wissen, dass er die Kontrolle über diese Daten verliert. Das Geschäftsmodell von Facebook und Co. basiert darauf, die persönlichen Daten der Nutzer für Werbekunden aufzubereiten. Filter, die nur "Freunde" auf Fotos und Videos schauen lassen, bieten nur einen eingeschränkten Schutz gegen Missbrauch. Jedes Bild und jedes Video, das einmal in einem Netzwerk hochgeladen wurden, lässt sich herunterladen und beliebig wieder in Umlauf bringen. Hier sind ein paar Tipps für mehr Datenselbstschutz

Was passiert mit den Daten, die im Internet über mich gesammelt werden?

Oft werden die Informationen für Werbung verwendet, die genau auf den jeweiligen Nutzer zugeschnitten ist. Die leichtsinnige Preisgabe persönlicher Daten kann aber auch finanzielle Folgen haben. So nutzen Kriminelle immer wieder Kreditkarten- und Bankverbindungsdaten, um illegal Geld vom Konto der Inhaber abzubuchen. Zudem sind Fälle von Identitätsdiebstahl bekannt, in denen Betrüger mit geklauten Daten unter falschem Namen im Netz Geschäfte tätigen.

Wie kann ich meinen Computer grundsätzlich sicherer machen?

Generell sollten auf jedem Computer, der zum Surfen im Internet und für Bankgeschäfte verwendet wird, ein Virenscan-Programm und eine Firewall installiert sein, die regelmäßig aktualisiert werden.

Was sollte ich beim Ausfüllen von Formularen beachten?

Um von einem Anbieter Informationen per E-Mail zu erhalten, ist nur die Angabe der E-Mail-Adresse nötig. "Wenn man zum Beispiel auch seine Adresse oder Telefonnummer eingeben muss, sollte man sich fragen: warum eigentlich?", sagt Ronny Jahn von der Verbraucherzentrale Berlin. Auch Anbieter von Gewinnspielen sammeln teils mehr Daten als sie benötigen, um diese dann weiterzuverkaufen.

Wie kann ich mich vor der illegalen Ausspähung meiner Kontodaten schützen?

Nutzer sollten Spam-Mails ungelesen löschen und auf keinen Fall darauf antworten, da diese oft Viren oder Programme zum Ausspähen des Computers enthalten oder verlinken. Kriminelle versuchen außerdem immer wieder, mit gefälschten E-Mails an die Konto- und Kreditkartendaten der Surfer zu kommen. Illegale Abbuchungen sind aber auch ohne Ausspähen möglich: Es reichen die Bankverbindungsdaten, die man daher nur sehr vorsichtig preisgeben sollte.

Wie kann ich sicher im Internet einkaufen?

Seriöse Anbieter geben sich klar zu erkennen. Sie haben ein Impressum mit kompletter Anschrift, klare Geschäftsbedingungen und einen preiswerten Telefonservice. Vertrauenswürdig sind Onlineshops, die mit den Siegeln "Trusted Shops", "S@fer-Shopping" oder "Geprüfter Online-Shop EHI" ausgezeichnet sind. Zudem müssen Bankdaten über eine sichere Internetverbindung übertragen werden. Eine solche erkennt man an den Buchstaben https in der Adresszeile und einem kleinen Schloss-Symbol in der unteren Leiste des Browsers.

Wie kann ich verhindern, dass meine IP-Adresse im Internet sichtbar wird?

Dazu können die Dienste sogenannter Anonymisierer genutzt werden. Diese verbergen die IP-Adresse des Nutzers, so dass sie für den Betreiber der besuchten Internetseite nicht mehr sichtbar ist. Eine Liste für solche Anonymisierer findet sich unter www.datenschutzzentrum.de.

san/DPA/AFP/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools