A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Schadenersatzforderungen

Politik
Politik
Vattenfall will 4,7 Milliarden Euro für Atomausstieg

Der schwedische Stromkonzern Vattenfall fordert von Deutschland 4,7 Milliarden Euro als Entschädigung für die Stilllegung seiner Atomkraftwerke.

Nachrichten-Ticker
Berlin stoppt millionenschweren Rüstungsdeal mit Moskau

Angesichts der Ukraine-Krise hat die Bundesregierung ein millionenschweres deutsch-russisches Rüstungsgeschäft nachträglich gestoppt.

Nachrichten-Ticker
Berlin stoppt millionenschweren Rüstungsdeal mit Moskau

Angesichts der Ukraine-Krise hat die Bundesregierung ein millionenschweres deutsch-russisches Rüstungsgeschäft nachträglich gestoppt.

Geplatzter Rheinmetall-Deal
Geplatzter Rheinmetall-Deal
Deutsche Rüstungsbranche bangt um Russland-Markt

Rheinmetall sollte Russland ein Gefechtsübungszentrum liefern - doch die Bundesregierung stoppte den Deal angesichts der Krise in der Ukraine. Russland will Schadensersatz wegen Vertragsbruch fordern.

Nachrichten-Ticker
Verstoß gegen US-Sanktionen: BNP bekennt sich schuldig

Die französische Großbank BNP Paribas hat sich in den USA schuldig bekannt, gegen US-Wirtschaftssanktionen verstoßen zu haben.

Debakel um Pannen-Airport BER
Debakel um Pannen-Airport BER
Air Berlin bekommt kaum Entschädigung

Die Schadenersatzklage von Air Berlin gegen die Flughafengesellschaft galt als "Mehdorn gegen Mehdorn". Denn der BER-Chef strengte als Boss der Airline die Klage selbst an. Erfolg hatte sie nicht.

Nachrichten-Ticker
Kontrollgremium vereitelte offenbar viele Waffenexporte

Der Bundessicherheitsrat hat nach Informationen des Magazins "Spiegel" in einer Sitzung fast zwei Drittel aller Rüstungsexportanträge abgelehnt.

Nachrichten-Ticker
Einstweilige Verfügung gegen Privattaxi-App Uber

Das Landgericht Berlin hat einem Bericht zufolge eine einstweilige Verfügung gegen den europäischen Ableger des US-Limousinenservice Uber erlassen.

Pannenserie in Detroit
Pannenserie in Detroit
General Motors ruft Millionen Fahrzeuge zurück

Verschleppter Rückruf, tödliche Unfälle: Der US-Autokonzern will kein Risiko mehr eingehen und ruft erneut mehr als eine Million Autos zurück. GM-Chefin Mary Barra ist bestürtzt.

Nachrichten-Ticker
GM muss weitere 1,8 Millionen Autos zurückrufen

Neue Hiobsbotschaft von General Motors: Der US-Autohersteller muss 1,8 Millionen weitere Fahrzeuge wegen technischer Probleme zurückrufen, davon mehr als 1,5 Millionen Wagen auf seinem Heimatmarkt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?