Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Domian, Dschungel und Tatort: Darauf fährt das Social Web wirklich ab

Stoffe, die aus dem Fernsehen kommen, sind auch im Netz der Stoff, über den diskutiert wird. Das Jahr 2015 lieferte den Beweis.

Twitter auf dem iPhone 6s

Die Twitter-App auf dem iPhone 6s

Der "Tatort", der "Polizeiruf 110", die "Tagesschau" und die RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" machen es möglich: Sendungen des linear ausgestrahlten Fernsehens entwickeln sich auch auf den Plattformen der sozialen Netzwerke immer mehr zum Renner. 10,1 Millionen Twitter-Tweets und Facebook-Einträge beschäftigten sich im Jahr 2015 mit dem Fernsehen, im Jahr 2014 waren es 5,8 Millionen, 2013 noch knapp 2,4 Millionen. "Tatort" und "Polizeiruf 110" halten dabei die Spitzenposition mit gut 750.000 Nennungen im Netz, wie eine am Freitag veröffentlichte Analyse des Marktforschungsunternehmens MediaCom Science in Düsseldorf ergab.

Nach den Sonntagabendkrimis landete im vergangenen Jahr - wie auch schon 2014 - die "Tagesschau" mit knapp 750.000 Postings auf Platz zwei. Die RTL-Castingshow "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" schaffte es mit rund 620.000 Tweets und Facebook-Kommentaren auf Platz drei, obgleich sie nur gut zwei Wochen im Jahr im Fernsehen präsent ist, dann jedoch täglich. Mit Einschaltquoten zwischen sechs und acht Millionen Zuschauern pro Ausgabe ist das Dschungelcamp derzeit Deutschlands erfolgreichste TV-Show. Im Social-Media-Ranking folgten der Eurovision Song Contest (ARD) und die Laufstegshow "Germany's next Topmodel" (ProSieben). Überraschend stark schnitt der WDR-Nachttalk "Domian" mit knapp 470 000 Beiträgen ab.

Der deutliche Anstieg der Social-Media-Beiträge zum TV-Programm begründet sich laut MediaCom Science im Wesentlichen aus der markant gestiegenen Facebook- und Twitter-Nutzungsintensität der ohnehin schon zu den Themen diskutierenden User. Die Zahl der neu hinzugekommenen Social-Media-Nutzer, die sich über das Fernsehen austauschen, ist der Auswertung zufolge nur "unterproportional" um neun Prozent gestiegen. Waren es im Jahr 2014 noch 2.066.000 verschiedene User, so beteiligten sich 2015 etwa 2.253.000 am Gedankenaustausch im Netz.

Den hervorstechendsten Twitter-Tweet mit den meisten Retweets und "Gefällt"-Angaben steuerte die Youtuberin Dagi Bee während des Live-Finales von "Germany's next Topmodel" im Mai bei, das wegen einer Bombendrohung abgebrochen werden musste. "Krasse Action bei #GNTM .. habe es gerade erfahren.. Aber zum Glück ist niemandem was passiert", schrieb sie. Mehr als 24.000 Retweets und "Gefällt"-Klicks sammelte sie dafür ein.

cf
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools