Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Pommes-Mittelfinger - So trauert das Netz um die Opfer von Brüssel

Nach den Terroranschlägen trauert das Netz um die Opfer von Brüssel. Viele Nutzer posten Bilder und Grafiken, um zu zeigen: Wir lassen uns nicht unterkriegen.

Am Dienstag kam der Terror nach Brüssel: In der belgischen Hauptstadt gab es kurz nach 8 Uhr in der Abflughalle des Flughafens Brüssel-Zaventem zwei Explosionen, eine weitere Detonation ereignete sich kurz darauf in der Metro-Station Maelbeek im EU-Viertel. Die Bilanz des Schreckens: mindestens 34 Tote, Dutzende zum teil schwer Verletzte. Seitdem steht das öffentliche Leben in Brüssel weitgehend still, es herrscht die höchste Sicherheitsstufe. Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hat sich mittlerweile zu den Sprengstoffanschlägen bekannt. Alle Entwicklungen zu den Terroranschlägen in Brüssel finden Sie in unserem ständig aktualisierten Newsticker.


Die Gewalttaten lösten weltweit Entsetzen und Bestürzung aus. In den sozialen Netzwerken brachten viele Menschen ihr Mitgefühl zum Ausdruck, auf Twitter kommentieren viele Nutzer unter den Hashtag #JeSuisBruxelles - eine Anlehnung an den Slogan "Je Suis Charlie", der sich nach den Anschlägen auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo verbreitete. Viele Nutzer verbreiten Bilder und Grafiken, die zeigen sollen: Wir trauern um die Opfer - aber wir lassen uns von den Terroristen nicht unterkriegen!

Einige Zeichner greifen die Brunnenfigur Manneken Pis auf, eines der bekanntesten Wahrzeichen von Brüssel. In einer Zeichnung uriniert der Knabe auf eine Bombe, in einer anderen richtet er den Urinstrahl gegen die Terroristen.

#brussels

Ein von @wolfvelvet gepostetes Foto am

Bei vielen Franzosen weckten die jüngsten Ereignisse Erinnerungen an die Terrornacht von Paris im vergangenen November. Um ihre Solidarität und ihr Mitgefühl auszudrücken, teilen viele Twitter-Nutzer folgende Zeichnung:

Und auch die weinenden Tim und Struppi, die beiden Comicfiguren aus der Feder des belgischen Comiczeichners Hergé, landen in vielen Timelines.

Andere Nutzer wollen mit den Bildern nicht nur ihrer Trauer Ausdruck verleihen, sie hinterlassen den Terroristen auch eine unmissverständliche Botschaft - so wie dieser Stinkefinger aus Belgischen Pommes!

Sick of this shit. Please stop.

Ein von StreetArtGlobe (@streetartglobe) gepostetes Foto am

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools