Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Die ungeschminkte Wahrheit hinter den Tinder-Profilen

Verführerisch wird auf der Dating-App Tinder posiert. Aber wie sehen die User in Wirklichkeit aus? Unter dem Hashtag #OnTinderAtTinder kommt die Wahrheit ans Licht.

  Keine Scheu vor lustigen Wahrheiten

Keine Scheu vor lustigen Wahrheiten

Auf einer Dating-Plattform zeigt man sich im besten Licht - auf der Abschleppapp Tinder heißt das: möglichst verführerisch. Die Seite Someecards.com rief nun dazu auf, unter dem Hashtag #OnTinderAtTinder Doppelbilder ins Netz zu stellen. Ein Bild mit der Tinderoptik und ein Bild aus dem wahren Leben. Ein Kontrast zwischen dem, was die User auf Tinder versprechen und dem, was der Datingpartner dann wirklich zu sehen bekommt.

Das Ergebnis ist auf jeden Fall sehenswert. Vor allem wird einmal aufgeräumt mit dem Glauben, dass den Usern von heute der schöne Schein im Netz über alles geht. Viele Bilder sind vor allem eins: witzig und selbstironisch. Der Wunsch nach Schönheit wird gehörig auf die Schippe genommen. Etwa wenn das Bild einer verführerischen Catwoman im hautengen Trikot mit Katzen-Kuschel-Fotos vom heimischen Sofa kontrastiert wird. Unvergesslich auch die Fotokombination von L'ol Grigor mit dem Bild vor einem Tinder-Date und dem erschöpften Foto nach dem erfolgreichen Tinder-Match.

Hastag #OnTinderAtTinder: So witzig sehen die Tinder-User in Wahrheit aus.

Neben Witzbolden, die etwa einen Fuchs in freier Wildbahn neben einem ausgestopften Tier zeigen, gibt es eine Menge vor allem weibliche User, die eigentlich eine andere Intention verfolgen. Sie zeigen, dass ihr Tinder-Profil keine Mogelpackung ist. Das Motto von Caro lautet etwa: leicht psycho - aber immer noch total süß.

Lasziv auf Tinder, verkatert zuhause

Nur wenige User sind so mutig wie Aimée Lutkin. Auf ihrem Tinder-Profil gibt die üppige Brünette Vollgas: kurzes rotes Kleid, ein Glas Wein, ein wild entschlossenes Eroberungslächeln und einen Panoramablick auf ihre Oberweite. Der Realitätscheck dagegen: ein abgeschminktes Hang-Over-Foto mit leicht entgleisten Zügen.

Harriet Dismorr ist so was zu riskant, sie hat den goldenen Mittelweg gefunden. Neben ihrem traumverlorenen Lolita-Bildchen aus Tinder zeigt sie sich mit einer erdigen Schönheitsmaske. Das ist witzig, aber dank des Dekolletees erzielt Harriet auch mit dem zweiten Bild den erwünschten Wow-Effekt.

Das ist die cleverste Strategie, denn allzu offene Bekenntnisse können den Flirt-Erfolg auf Dauer unmöglich machen. Spaß haben und locker sein – das kommt bei Tinder zwar gut an, aber nur in genau definierten Grenzen. Diese Grenzen kennt der Tinder-Beau Andy Mizrahi. Er erklärt Männern und Frauen, worauf sie achten müssen: Die besten Tinder-Tricks für den Flirt-Erfolg.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools