HOME

Das sind die Webvideos der Woche

Ein Meteorit, der auf die Erde stürzt, Politiker, die sich in Hurrikans verwandeln, und der spektakuläre Bau einer Brücke in vier Minuten. Das sind die Webvideos der Woche.

So geht Werbung heute: Um Kunden von ihrer Bildqualität zu überzeugen, täuschte der TV-Hersteller LG in einem Spot einen Meteoriteneinschlag vor. Und erzeugte damit auch im Web große Aufregung.

Ivan, Katrina, Sandy: Ehemals unbescholtene Vornamen werden heute mit tödlichen Tornados in Verbindung gebracht. Ein Youtube-Video stellt nun Leugner des Klimawandels bloß - und avanciert zum Netzhit.

Trotz Kanzlerduell wirkt der Bundestagswahlkampf dröge. Die IG Metall hat nun einen Spot gebastelt, der das ändern soll - und durchaus das Potential besitzt, Unentschlossene zum Urnengang zu bewegen.

Für Pendler in San Francisco ist sie wichtiger als die Golden-Gate-Brücke: Nun wurde ein Teil der East Bay Bridge neu gebaut. Ein Zeitraffervideo zeigt die kühne Umsetzung des Milliardenprojekts.

Die Grünen engagierten für ihren Wahlspot William Cohn, den Ansager der Talkshow von Jan Böhmermann. Der Moderator revanchiert sich mit Anti-Grünen-Clips und witzelt, die Partei habe Cohn missbraucht.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools