A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

US-Unternehmen

Wirtschaft
Wirtschaft
Siemens vor Milliardenkauf in den USA

Der Elektrokonzern Siemens treibt seinen Umbau mit zwei Milliarden-Deals voran: Die Hausgerätesparte fällt ganz an Bosch, in den USA erwerben die Münchner den Ausrüster für die Öl- und Gasindustrie Dresser-Rand.

Nachrichten-Ticker
Siemens setzt künftig auf Fracking

Waschmaschinen, Staubsauger oder Bügeleisen soll es weiter von der Marke Siemens geben, doch an der Produktion von Haushaltsgeräten wird der Konzern nicht mehr beteiligt sein.

Wissen
Wissen
Privater Raumfrachter "Dragon" zur ISS gestartet

Einen Tag später als geplant ist der private Raumfrachter "Dragon" zur Internationalen Raumstation ISS gestartet.

Wissen
Start von privatem Raumfrachter "Dragon" zur ISS verschoben

Wegen schlechten Wetters hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa den Start des privaten Raumfrachters "Dragon" zur Internationalen Raumstation ISS vorerst verschoben.

Nachrichten-Ticker
SAP kauft für 6,5 Milliarden Euro US-Firma Concur

Der Software-Anbieter SAP will für umgerechnet 6,5 Milliarden Euro das US-Unternehmen Concur kaufen, das Software für Reise- und Reisekostenmanagement entwickelt.

Nachrichten-Ticker
Nasa will 2017 zur bemannten Raumfahrt zurückkehren

Mit Unterstützung der Privatwirtschaft will die Nasa bis zum Jahr 2017 die Ära der Abhängigkeit von Russland in der bemannten Raumfahrt beenden.

Nachrichten-Ticker
NASA entwickelt Raumfähren mit Boeing und SpaceX

Drei Jahre nach der Ausmusterung der Space Shuttles hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa die Weichen für eine Wiederaufnahme von bemannten Flügen ins All gestellt.

Wirtschaft
Wirtschaft
Bosch übernimmt ZF Lenksysteme komplett

ZF Friedrichshafen gibt seine Hälfte am Gemeinschaftsunternehmen ZF Lenksysteme an Bosch ab.

Digital
Digital
HP macht sich für gemeinsamen Datenraum in Europa stark

Der US-Computerhersteller Hewlett-Packard will sich für einen gemeinsamen europäischen Datenraum einsetzen. "Wir treten für eine europäische Cloud ein", sagte HP-Deutschlandchef Heiko Meyer der Nachrichtenagentur dpa.

Wirtschaft
Wirtschaft
218 Textilfabriken in Bangladesch seit Unglück geschlossen

Seit dem verheerenden Fabrikeinsturz in Bangladesch sind 218 Textilfabriken in dem Entwicklungsland geschlossen worden. Zu den Ursachen gehörten Verstöße gegen Vorschriften, Proteste der Arbeiter und zu wenig Aufträge, erklärte der Verband der Textilfabrikanten und -exporteure.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?