HOME

90-Jahre-Technik trifft auf SmartTV

VHS, Tapedeck, Tuner, CD-Player, Boxenweiche und die 4:3-Röhre. Wir haben ein 90er-Jahre HiFi-Wohnzimmer wieder auferstehen lassen und geschaut, wie viele Geräte man heute für die gleiche Art vom Unterhaltung braucht.

Video erneut abspielen
Nächstes Video in 5 Sekunden:
stern.de-Genuss-Redakteurin Denise Wachter vor dem vernetzten Samsung-Kühlschrank in einer smarten Küche.  Das Display zeigt, was im Kühlschrank liegt.  
Smart Home
So kocht es sich in einer total vernetzten Küche

Alle reden von Smart Home, Jahr um Jahr zeigen die Hersteller auf der Internationalen Funkausstellung "smarte" Geräte, doch so richtig scheint in vielen Haushalten die Begeisterung noch nicht angekommen zu sein. Vielleicht auch, weil die Vorstellung fehlt, wie man seine eigenen vier Wände mit dieser Technik sinnvoll "tunen" kann. Wir wollten es wissen und haben ein Loft in Hamburg in ein smartes Zuhause umgerüstet.  Im ersten von insgesamt sechs Videos unserer Aktion "Smarter Life" bauen die stern.de-Redakteure Henry und Christoph einen "Multimedia-Tempel" aus den 90er-Jahren nach und schauen, wie eine Anlage mit gleichen Fähigkeiten eigentlich heute aussähe.