HOME

Wie wir die Gesichtserkennung austricksen wollten

Smarte Überwachungskameras und Sensoren können heute schon eine ganze Menge - selbst Gesichter erkennen. In unserem Parcour aus Smartcams und Sensoren wollten wir wissen, wie gut das funktioniert.

Video erneut abspielen
Nächstes Video in 5 Sekunden:
stern.de-Genuss-Redakteurin Denise Wachter vor dem vernetzten Samsung-Kühlschrank in einer smarten Küche.  Das Display zeigt, was im Kühlschrank liegt.  
Smart Home
So kocht es sich in einer total vernetzten Küche

Seit Jahren bewirbt die IT-Industrie das smarte Zuhause, in dem alle Geräte miteinander vernetzt sind und so den Bewohnern den Alltag bequemer machen. Das Internet der Dinge in den eignen vier Wänden. Der Kühlschrank spricht mit dem Smartphone, Lautsprecherboxen verbinden sich kabellos über das ganze Haus zu einer riesigen Stereoanlage, die Heizung erkennt geöffnete Fenster und das Licht, wenn jemand den Raum verlässt.
In unserer Aktion SmarterLife wollten wir all das selbst einmal ausprobieren. Im Hamburger Karoviertel mieteten wir ein Loft und spielten eine Woche lang mit jenen Produkten, die aus ganz normalen Wohnungen ein Smart Home machen sollen. Herausgekommen sind sechs Videos zu unterschiedlichen Themen - vom Home Entertainment über Sicherheit bis hin zur Elektromobilität. In dieser Folge haben wir uns mit Sicherheitssystemen beschäftigt und vier verschiedene Kameras sowie Bewegungsmelder ausprobiert.