Startseite
+++ Live-Blog +++

Das neue iPhone SE kostet 489 Euro

Apple hat ein neues iPhone, iPad und mehrere neue Betriebssystem-Versionen vorgestellt. Ob es noch eine Überrraschung gibt? Verfolgen Sie das Event in unserem Liveticker.

Apple hat am Montagabend neue Geräte vorgestellt. Gezeigt wurde das neue iPhone SE (auf das iPhone 7 müssen Apple-Fans wohl bis September warten) mit Vier-Zoll-Bildschirm und dem technischen Innenleben des aktuellen iPhone 6s, ein geschrumpftes iPad Pro und neue Armbänder für die Apple Watch. Neben neuen Geräten gab es auch Software-Updates für iOS, tvOS (Apple TV 4) und watchOS. Hoffen wir, dass es noch eine Überraschung gibt. Das Event läuft seit 18.00 Uhr deutscher Zeit.

Apple-Event im Live-Blog

  • Christoph Fröhlich

    Die deutschen Preise sind mittlerweile da. Das 16-Gigabyte-Modell des iPhone SE beginnt bei 489 Euro, für das 64-Gigabyte-Modell sind 589 Euro fällig.

  • Christoph Fröhlich

    Puh, Apple hat heute ein ganz schönes Tempo an den Tag gelegt. Nach einer Stunde ist alles abgearbeitet. Wir fassen alle Neuigkeiten gleich auf stern.de zusammen. Danke für's Mitlesen und bis zum nächsten Mal!

  • Christoph Fröhlich

    Tim Cook fasst die Neuerungen zusammen - war's das oder kommt noch eine Überraschung?

  • Christoph Fröhlich

    Das komplette iPad-Lineup als Übersicht.

  • Christoph Fröhlich

    Verkaufsstart für das rosa iPad Pro (und natürlich alle anderen Farben) : 31. März.

  • Christoph Fröhlich

    Moment: Das neue iPad Pro hat kein LTE - oder haben wir etwas verpasst?

  • Christoph Fröhlich

    Das iPad gibt es jetzt auch in Rosegold.

  • Christoph Fröhlich

    Der Preis beginnt bei 599 Dollar, das sind 200 Dollar weniger als für das große Modell. Erstmals gibt es ein Modell mit 256(!) Gigabyte Speicher - wie viele Serienstaffeln passen darauf?

  • Christoph Fröhlich

    Mit dem iPad Pro kann man jetzt 4K-Videos filmen. Darauf hat die Welt gewartet.

  • Christoph Fröhlich

    Phil Schiller sagt, das iPad Pro unterstütze "das beste Zubehör, das wir je gemacht haben." Ob er den Apple Pencil meint, den man nicht einmal an das Tablet klemmen kann und zum Laden in den Lightning-Port steckt? Wir sind uns nicht so sicher.

  • Christoph Fröhlich

    Das neue iPad Pro hat natürlich auch vier Lautsprecher. Wer braucht da noch mehr Akkulaufzeit.

  • Christoph Fröhlich

    Der eingebaute A9X-Prozessor ist ziemlich flink. Mit aktuellen 3D-Games bringt man den Chip jeden falls nicht ins Schwitzen, wie bereits unser Test des iPad Pro zeigte. Von der Grafikpower ist es so schnell wie eine Xbox 360.

  • Christoph Fröhlich

    Was kann das neue Mini iPad Pro? Der Bildschirm ist genauso gut wie beim großen Bruder. Er ist heller und reflektiert nochmal 40 Prozent weniger als beim iPad Air 2. "Es ist das beste iPad-Display, das wir je gebaut haben", sagt phil Schiller. Alles andere wäre bei einem neuen Gerät aber auch eine Enttäuschung!

  • Christoph Fröhlich

    Neuer Meilenstein für Apple: Es gibt mehr als eine Million für Tablets optimierte Apps.

  • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich

    Bislang wurden 200 Millionen iPads mit 9,7 Zoll Bildschirm verkauft.

  • Christoph Fröhlich

    Jetzt geht es um das iPad. Um das kriselnde Tablet-Geschäft anzukurbeln, bringt Apple ein neues Modell auf den Markt - ein geschrumpftes iPad Pro mit 9,7 Zoll.

  • Christoph Fröhlich

    Let's talk about iPad.

  • Christoph Fröhlich

    iOS 9.3 ist ab sofort verfügbar.

  • Christoph Fröhlich

    Mit iOS 9.3 bringt man einige neue Features für iPhone-Nutzer, etwa einen Nightshift-Modus, der je nach Tageszeit den Blauanteil im Displaylicht reduziert. Dadurch soll man abends besser schlafen können.

  • Christoph Fröhlich

    Noch einmal zur Zusammenfassung: Apples neues iPhone-Lineup.

  • Christoph Fröhlich

    Jetzt geht es um das mobile Betriebssystem iOS 9.

  • Christoph Fröhlich

    Bereits nächste Woche kann man das Smartphone in den Händen halten, ab 31.03.

  • Christoph Fröhlich

    Der Preis beginnt bei 399 US-Dollar. Für die verbaute Technik ist das ein fairer Preis, auch wenn die Android-Konkurrenz längst ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Die deutschen Preise reichen wir nach.

  • Christoph Fröhlich

    Auch sonst muss sich das Handy nicht vor den gro\u00DFen Br\u00FCder verstecken: Die Kamera stammt aus dem iPhone 6s, sie ist neben dem Galaxy S7 und dem Nexus 6p eine der besten Smartphone-Knipsen am Markt. Auch Highspeed-Wlan und LTE sind selbstverst\u00E4ndlich an Bord. Alles ist \"absolute fantastic\". Wirkliche Neuerungen sucht man aber vergebens - es ist eben ein iPhone 6s im Geh\u00E4use eines iPhone 5s. Nur den drucksensitiven 3D-Touch-Bildschirm hat man eingespart. Das Gerät gibt es in 16 und 64 Gigabyte,

  • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich

    Es sieht optisch aus wie das iPhone 5s, allerdings gibt es das Gerät auch in Rosegold. Im Inneren steckt der A9-Prozessor des iPhone 6s. Damit ist es doppelt so schnell wie das iPhone 5s.

  • Christoph Fröhlich

    Im Jahr 2015 habe man mehr als 30 Millionen iPhones mit Vier-Zoll-Bildschirm erkauft - obwohl man mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus deutlich größere Telefone im Angebot hatte. Mit einem neuen 4-Zoll-Telefon will man nun nachlegen.

  • Christoph Fröhlich

    Jetzt geht es um das iPhone. "Heute begrüßen wir ein neues Mitglied der iPhone-Familie", sagt Cook.

  • Christoph Fröhlich

    Siri wird besser und kann jetzt auch für das Diktieren von Passwörtern und Co. verwendet werden. Außerdem gibt es Support für die Live-Fotos und Ordner für Apps. Das Update auf tvOS 9.2 wird heute zum Download bereitgestellt.

  • Christoph Fröhlich

    Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Nächste Neuerung: Der Apple TV.

  • Christoph Fröhlich

    Die Apple Watch wird billiger: Das g\u00FCnstigste Modell startet bei 299 US-Dollar. Eine Reaktion auf die schleppenden Verk\u00E4ufe? Wirklich brandheiße Neuerungen gab es nicht, die kommen vermutlich erst mit der zweiten Generation der Apple Watch im September.

  • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich

    Weiter geht's mit der Apple Watch: Laut Cook ist es die meistverkaufte Smartwatch der Welt. Das ist wenig überraschend, denn allzu groß ist die Android-Konkurrenz noch nicht und der gesamte Markt steckt noch in den Kinderschuhen. "Die Leute lieben es, die Bänder zu tauschen", sagt Cook.

  • Christoph Fröhlich

    CareKit erscheint im April und wird Open Source. Für Menschen, die im Gesundheitsbereich arbeiten, sicherlich eine spannende Neuerung.

  • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich

    Die erste Neuigkeit ist CareKit: Ein Framework für Entwickler, mit dem Apps entwickelt werden können, die mit Gesundheitsdaten arbeiten.

  • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich

    Jetzt wird ein Video über ResearchKit gezeigt, ein Programm, mit dem sich gezielt Apps für Patientenstudien entwickeln lassen. So konnte bislang eine große Parkinson-Studie durchgeführt werden. Viele große Institute haben bereits Studien damit durchgeführt, etwa die Universitäten Stanford, Harvard und Oxford.

  • Christoph Fröhlich

    Wer erst jetzt reinklickt: Neue Produkte gab es bislang noch nicht zu sehen.

  • Christoph Fröhlich

    Jetzt geht es um Health, also Gesundheit. Jeff Williams betritt die Bühne.

  • Christoph Fröhlich

    Jetzt wurde Liam vorgestellt, ein Roboter, der selbstständig iPhones in seine Bauteile zerlegen kann.

  • Christoph Fröhlich

    Apple-Managerin Lisa Jackson erklärt, wie sie die Umwelt in Zukunft weiter schonen wollen - das Verpackungsmaterial soll etwa aus recycelten Werkstoffen bestehen.

  • Christoph Fröhlich

    Ein ungewöhnlicher Auftakt für eine Apple-Veranstaltung. Erst geht es um Politik, jetzt um die Umwelt. Mittlerweile laufen 93 Prozent der Apple-Werkstätten mit erneuerbarer Energie, in den USA sind es sogar 100 Prozent. "Wir wollen die Erde besser hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben", sagt Cook.

  • Christoph Fröhlich

    Erstes Thema auf der Agenda: Der Streit mit dem FBI. Es geht um das iPhone des Attentäters aus San Bernardino, das Apple nicht für US-Behörden entschlüsseln will. "We owe it to our customers and we owe it to our country. This is an issue that impacts all of us, and we will not shrink from this responsibility", sagt Cook,

  • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich

    Cook weist darauf hin, dass Apple am 1. April 40 Jahre alt wird.
    "Normally we don't spend a lot of time looking back, but yes we are about to celebrate Apple's 40th birthday on April 1st."

  • Christoph Fröhlich

    Los geht's: Apple-Chef Tim Cook betritt die Bühne und begrüßt das Publikum.

  • Christoph Fröhlich

    Die Musikuntermalung beim Apple-Event stammt übrigens vom Apple-Music-Radiosender Beats1.

  • Christoph Fröhlich

    Ende des Jahres soll übrigens Apples neue Firmenzentrale fertig sein . Vielleicht ist das heutige Event die letzte Veranstaltung am One Infinite Loop.

  • Christoph Fröhlich

    In 38 Minuten beginnt die Apple-Party.

  • Felix Haas

  • Christoph Fröhlich

    In einer Stunde beginnt das Event.

  • Christoph Fröhlich

    Es hat mittlerweile Tradition: Der Apple Store ist down, die neuen Produkte werden eingebaut. Vermutlich kann man sie direkt im Anschluss an die Keynote vorbestellen.

  • Christoph Fröhlich

    Auch über ein neues iPad wird spekuliert. Es soll sich dabei um eine kleinere Version des iPad Pro handeln. Das Display soll 9,7 Zoll messen - so viel wie beim iPad Air 2. Sollte das der Wahrheit entsprechen, könnte Apple die Air-Reihe im gleichen Atemzug einstellen. Damit erhofft sich der Konzern neuen Schwung im zuletzt kriselnden Tablet-Geschäft.

  • Christoph Fröhlich

    Die spannende Frage ist der Preis des iPhone SE. Apple hält sich bislang aus dem Einsteiger-Segment heraus. Das geht zu Lasten des Marktanteils, sorgt aber für hohe Umsätze im Milliardenbereich. Prognostiziert wird ein Preis ab 500 Euro für das iPhone SE.

  • Christoph Fröhlich

    Das iPhone 7 wird heute Abend nicht gezeigt, darauf müssen Apple-Fans noch ein paar Monate warten. Stattdessen wird Tim Cook das neue iPhone SE mit Vier-Zoll-Bildschirm aus dem Hut zaubern: Glaubt man den Gerüchten, wird es aussehen wie das iPhone 5s, aber weitgehend die Technik des aktuellen iPhone 6s bieten. Das iPhone SE soll in vier Farben (Spacegrey, Silber, Gold, Rose Gold) und in den Speichergrößen 16 und 64 Gigabyte erscheinen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren