Startseite

Android auf Erfolgskurs

Android-Entwickler Andy Rubin lies über Google+ wissen, dass mittlerweile jeden Tag 700.000 Android-Geräte aktiviert werden. Im Juli dieses Jahres waren es lediglich 550.000 pro Tag.

Android-Entwickler Andy Rubin lies über Google+ wissen, dass mittlerweile jeden Tag 700.000 Android-Geräte aktiviert werden. Im Juli dieses Jahres waren es lediglich 550.000 pro Tag.

Andy Rubin teilte ohne jegliche Ausschmückungen über Google+ den Erfolg von Android-Smartphones und -Tablets mit: "Mittlerweile werden 700.000 Android-Geräte pro Tag aktiviert."

Nach Kommentaren durch andere Nutzer ging Rubin weiter ins Detail: "Wir zählen jedes Gerät nur ein Mal (wiederverkaufte Geräte werden nicht berücksichtigt) und Aktivierung bedeutet, dass jemand in ein Geschäft geht, ein Gerät kauft und es im Netzwerk nutzt, nachdem man einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen hat."

Im Mai 2011 gab Google bekannt, dass 400.000 Android-Geräte pro Tag aktiviert werden. Im November 2011 waren insgesamt 200 Millionen Geräte mit dem Google-Betriebssystem im Einsatz. Anfang Oktober hat Apple zum Marktstart des iPhone 4S veröffentlicht, dass insgesamt bereits 250 Millionen iOS-Geräte über die Ladentische gegangen sind. Android ist Apples Betriebssystem iOS also ganz klar auf den Fersen.

Für Android war 2011 durch die Fertigstellung von Ice Cream Sandwich ohnehin ein erfolgreiches Jahr. Die neueste OS-Version kann sowohl für Smartphones als auch Tablets genutzt werden. Bisher ist jedoch das Samsung Galaxy Nexus das einzige Smartphone, das von Beginn an mit Android 4.0 ausgeliefert wurde.

Der große Auftritt von Ice Cream Sandwich wird aber Anfang 2012 sein. Dann wird auf der Unterhaltungselektronikmesse CES eine Vielzahl neuer Tablets mit dem Google-Betriebssystem präsentiert werden.

TechRadar/tr
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools