HOME

Das bringen die neuen Apple-Updates

Apple hat zwei neue Updates für iOS und Mac OS X bereitgestellt. Dabei wurden vor allem Sicherheitslücken gestopft. Das nächste große Update wird für März erwartet - das bringt dann auch neue Features.

Apple hat neue Updates für Mac OS X und iOS veröffentlicht

Apple hat neue Updates für Mac OS X und iOS veröffentlicht.

Apple hat am Dienstagabend mit 9.2.1 ein neues Update für iPhone, iPad und iPod Touch zum Download bereitgestellt. Es handelt sich bei der knapp 40 Megabyte großen Aktualisierung um ein Wartungsupdate, das eher kleine Fehler ausmerzt und die Sicherheit verbessert, statt neue Funktionen zu liefern. Die einzige Verbesserung, die Apple in der Update-Beschreibung explizit nennt, ist ein Problem, das beim Verwenden eines MDM-Servers das Abschließen von App-Installationen verhindern konnte.

iOS 9.3 wird für März erwartet

iOS 9.2.1 können Sie entweder via iTunes oder auf dem iOS-Gerät selbst über Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung installieren. Die fehlerhafte Akku-Prozentangabe, die bei einigen Nutzern des iPhone 6s und iPhone 6s Plus derzeit für Verwirrung sorgt, wird mit dem Mini-Update nicht behoben.

iOS 9.2.1 ist vermutlich das letzte Mini-Update der Versionsnummer. In wenigen Wochen wird mit iOS 9.3 das nächste große Update erwartet. Das bringt gleich mehrere neue Funktionen, etwa einen Nachtmodus, der in den Abendstunden den Blauanteil im Display reduzieren und so Schlafprobleme minimieren soll. Außerdem gibt es neue Sicherheits-Features, etwa eine Verschlüsselung der Notizen mit TouchID.

iOS 9.3 wird derzeit in einer Beta-Version getestet, im März wird die Software vermutlich allen Nutzern zur Verfügung stehen. Gerüchten zufolge veranstaltet Apple im März ein eigenständiges Event, auf dem neben einem abgespeckten auch das iPad Air 3 gezeigt werden könnte.

Update für Mac OS X stopft Sicherheitslücken

Neben dem iOS-Update gab es auch eine Aktualisierung für OS X, welche die "Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit" des Macs verbessert, schreibt Apple. Die aktuelle Versionsnummer ist nun OS X 10.11.3. Neben einer neuen Safari-Version (9.0.3) wurden auch 15 Lücken geschlossen. Im Hintergrund arbeitet Apple bereits an OS X 10.11.4, das unter anderem eine Live-Fotos-Anzeige für die Nachrichten-App bringt.

cf

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools