Startseite

Grimme Online Award für die "Tagesschau"-App

Ein Preis für die App der "Tagesschau": Die Applikation wurde mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Damit würdigt das Institut die publizistische Qualität im Netz.

Elf Internet-Angebote sind mit dem renommierten Grimme Online Award für publizistische Qualität im Netz ausgezeichnet worden, darunter die #link;www.tagesschau.de/app/;App der "Tagesschau"#. "Das Internet hat seinen Platz in der Gesellschaft gefunden", sagte Uwe Kammann, Leiter des Adolf-Grimme-Instituts bei der Verleihung am Mittwochabend in Köln. Es sei als Informationsgebendes System von zentraler Bedeutung für den Bürger.

Die Tablet-App der Tagesschau wurde mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Unter Beibehaltung hoher inhaltlicher wie technischer Qualität spreche die Anwendung auch andere Zielgruppen an als das klassische Fernseh- und Internetangebot, hieß es in der Nominierung.

Erstmals sind Apps dabei

Zu den Preisträgern gehört unter anderem das Online-Magazin "Migazin". Die Redaktion helfe mit ihrer Arbeit die Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne ausländische Wurzeln zu sensibilisieren und biete beispielsweise Übersetzungen aus der türkischen Tagespresse. Dafür erhielt es den Preis in der Kategorie "Information". "Mehr Migazin, weniger Sarrazin", sagte Journalist Richard Gutjahr in seiner Laudatio.

Aus rund 1900 Bewerbungen wurden vorab 26 Web-Angebote nominiert. Erstmalig konnten in diesem Jahr auch Apps eingereicht werden. Seit 2001 zeichnet das Grimme-Institut mit dem Grimme Online Award hochwertige Websites aus. Maximal acht Preise werden in vier Kategorien vergeben.

kave/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools