Startseite

Apple patentiert Tracking-Sensoren

Apple scheint die Sensortechnologie, die bereits in Zusammenarbeit mit Nike bei Schuhen zum Einsatz kommt, in weitere Sportbekleidung und -ausrüstung integrieren zu wollen.

Apple scheint die Sensortechnologie, die bereits in Zusammenarbeit mit Nike bei Schuhen zum Einsatz kommt, in weitere Sportbekleidung und -ausrüstung integrieren zu wollen.

Ein neues Patent lässt auf Apples Pläne schließen, die Sensortechnologie auch in andere Sportbekleidung zu integrieren. Derzeit bietet Apple in Zusammenarbeit mit Nike "Nike + iPod" an. Mittels eines Sensors in den Sportschuhen werden Laufdaten protokolliert und an den iPod beziehungsweise an das iPhone gesendet. Der "Nike + iPod"-Sensor ist für beide Konzerne ein großer Erfolg, es ist also nicht überraschend, dass Apple die Technologie noch in andere Produkte integrieren möchte.

Das bereits bewilligte Patent beschreibt, wie die Technologie für "autorisierte" Oberteile und Trainingsanzüge (sogenannte "smart garments") eingesetzt werden kann und dass auch Sportausrüstung wie Ski oder Inlineskates damit ausgestattet werden könnten.

In dem Patent wird Nike jedoch mit keinem Wort erwähnt. Apple könnte also einen Alleingang bei der smarten Kleidung wagen oder sich andere Partner suchen wollen.

In dem Patent heißt es: "Ausdauersportarten im Freien erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nicht nur weil sie Spaß machen und gesund sind, sondern auch weil sie beim Gruppensport Wettkampf, Kameradschaft und Struktur ermöglichen. Es wäre für Menschen, die Outdoor-Sportarten wie Laufen, Langlaufen, Inlineskaten oder Schwimmen betreiben, vorteilhaft, die eigene Leistung in Einheiten wie Geschwindigkeit, Distanz, Gefälle, Höhe sowie die verwendete Ausrüstung kontrollieren zu können (zum Beispiel die individuelle Leistung in Verbindung mit speziellen Laufschuhen)."

In dem Patent wird auch erwähnt, dass die Sensortechnologie dafür eingesetzt werden kann, den Sporttreibenden darauf hinzuweisen, wenn die Ausrüstung Abnutzungserscheinungen zeigt und dementsprechend erneuert werden müsste.

TechRadar/tr
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools