HOME

iOS 11: Diese Apple-Geräte bekommen das Update

Heute erscheint iOS 11. Das versorgt iPhone und iPad mit jeder Menge neuer Features. Alle Nutzer kommen aber nicht in den Genuss des Systems. Wir verraten, für welche Geräte es zur Verfügung stehen wird.

Ab heute Abend ist mit iOS 11 das neueste Betriebssystem für iPhone und iPad erhältlich. Das bringt jede Menge neuer Features mit. Die besten verrät dieser Artikel. Leider kann sich nicht jeder Besitzer eines iOS-Geräts freuen.

Denn wie schon in der Vergangenheit scheut sich Apple auch dieses Jahr nicht, alte Zöpfe abzuschneiden. Mit dem neuen iOS 11 werden alle Geräte mit dem A6-Prozessor nicht mehr unterstützt.

Das iPhone 5 ist nun offiziell veraltet

Konkret betrifft die Entscheidung das iPhone 5, das darauf basierende iPhone 5c sowie das iPad der vierten Generation, das mit dem A6X eine Variante des Prozessors benutzt. Alle älteren Geräte wurden schon bei iOS 10 nicht mehr unterstützt. Auch die jetzt abgeknipsten A6-Geräte hatten iOS 10 nur noch in einer abgespeckten Variante erhalten.

Für ist das ein gewaltiger Schritt: Mit dem Nachfolger A7 wurde das System erstmals auf die moderne 64-Bit-Architektur gebracht. Alte 32-Bit-Chips wurden aber weiter unterstützt. Jetzt fallen sie weg.

Für das System und auch für Entwickler ist der Schnitt ein Vorteil: Statt für zwei Architekturen zu entwickeln, kann man sich nun voll auf 64 Bit konzentrieren. Bei den Nutzern ist das aber nicht im selben Maße bemerkbar, die Apps werden dadurch nicht schlanker. Dafür sorgte Apple schon vor zwei Jahren: 32Bit- und 64Bit- Apps werden im App Store getrennt angeboten, und iPads laden nur diejenige Version einer App, die das Gerät unterstützt.

Die ab dem 22. Oktober erhältlichen iPhone 8 und iPhone 8 Plus werden gleich mit iOS 11 ausgeliefert. Das iPhone X kommt im November wohl gar mit iOS 11.1 auf den Markt.

Diese Apple-Geräte bekommen iOS 11:

  • iPhone 5s
  • iPhone 6
  • iPhone 6 Plus
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone SE
  • iPad Pro (10 Zoll)
  • iPad Pro (12 Zoll)
  • iPad Air
  • iPad Air 2
  • iPad mini 2
  • iPad mini 3
  • iPad mini 4


Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.