HOME

US-Teenies glotzen neun Stunden auf Smartphone und PC - jeden Tag

Teenies, die auf Smartphones starren, sieht man ständig. Wie lang die Jugend aber wirklich an Bildschirme gefesselt ist, untersuchte nun eine US-Studie - mit erschreckendem Ergebnis.

Teenies, die auf Smartphones starren

Teenies, die auf Smartphones starren, sieht man ständig. Wie lange die Jugendlichen sich aber tatsächlich mit ihren Lieblingsspielzeugen beschäftigen, überrascht dann aber doch.

Teenager in den USA verbringen laut einer Studie neun Stunden am Tag mit Computer und - nicht gerechnet die Zeit, die sie für Hausaufgaben im Netz sind. Bei jüngeren Kindern im Alter von acht bis zwölf Jahren seien es sechs Stunden am Tag, ergab die Untersuchung, die die Gruppe Common Sense Media am Dienstag veröffentlichte. Dabei gebe es deutliche Unterschiede bei Geschlecht, Einkommen der Familie und auch Hautfarbe.

So haben zwar Kinder aus Familien mit geringem Einkommen seltener Zugriff auf Tablet und Smartphones - wenn, würden sie es aber deutlich stärker nutzen als in wohlhabenden Familien. Jungs würden deutlich öfter Videospiele spielen als Mädchen - 56 Minuten im Vergleich von nur sieben Minuten. Dafür verbringen Mädchen 52 Minuten in sozialen Netzwerken und Jungs der Untersuchung zufolge gerade eineinhalb. Und: Schwarze Jugendliche sitzen demnach deutlich öfter vor dem Bildschirm, im Schnitt mehr als elf Stunden und damit fast drei Stunden mehr als Latinos (8:51 Stunden) und Weiße (8:27).

Smartphones sind am beliebtesten

Gerät der Wahl im Allgemeinen: In fast der Hälfte der Zeit das Telefon. Dabei geht viel Zeit für soziale Netzwerke drauf. Letztlich gab aber nicht einmal jeder zweite Jugendliche an, jeden Tag bei Facebook und Twitter zu sein. In den meisten Fällen werden die Geräte für im Grunde alte Medien genutzt: Zwei Drittel nutzen sie, um Musik zu hören, 58 Prozent zum Fernsehen. Nur 36 Prozent sagen, sie würden soziale Netzwerke viel nutzen - beim Fernsehen sind es 45, bei Musik sogar 73 Prozent.

Common Sense Media ist ein Nonprofit-Organisation, die als Ziel angibt, Familien bei der Orientierung in der aktuellen Medien- und Technologiewelt zu helfen.

mma/DPA
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.