Startseite

Neues Apple-Handy geistert durchs Web

Wenige Monate nach der Einführung des iPhone 5 sind Spuren des Nachfolgers im Web aufgetaucht: Laut US-Blogs testet Apple bereits ausgiebig ein neues Smartphone samt des Betriebssystems iOS 7.

  Angeblich wurden erste Spuren eines neuen Apple-Smartphones gesichtet. Hier im Bild: das iPhone 5.

Angeblich wurden erste Spuren eines neuen Apple-Smartphones gesichtet. Hier im Bild: das iPhone 5.

Apple hat ein bewegtes Jahr 2012 hinter sich: Der Konzern aus Cupertino brachte mit dem iPhone 5, dem iPad Mini, zwei neuen iPads, überarbeiteten Macs und Retina-Macbooks einen ganzen Reigen neuer Geräte auf den Markt und knackte damit eine Rekordmarke nach der anderen. Doch auch diverse Pannen wie der missglückte Kartendienst und einige Personalwechsel in der Führungsetage sorgten im vergangenen Jahr für Wirbel.

Dass Apple trotz der jüngst eingeführten Geräte hinter verschlossenen Türen bereits an den Nachfolgern werkelt, dürfte angesichts der langen Entwicklungszeiten niemanden überraschen. Nun gibt es erste Hinweise: Wie die IT-Seite "The Next Web" berichtet, haben einige App-Entwickler beim Durchsehen ihrer Zugriffsstatistiken gänzlich unbekannte Modelle entdeckt. Demnach gab es einige Zugriffe auf populäre Anwendungen von einem Gerät mit der Bezeichnung "iPhone6,1". Das gibt es offiziell aber noch nicht, das derzeitige Spitzensmartphone iPhone 5 wird in diesen Statistiken je nach Modell mit "iPhone5,1" und "iPhone5,2" ausgewiesen.

iOS 7 gesichtet

Wie das neue Apple-Handy heißen wird, ist der Übersicht nicht zu entnehmen. Viele Branchenexperten rechnen aber nicht mit der Einführung eines revolutionär neuen iPhone 6 in diesen Sommer, sondern mit einer aufgemotzten Version des iPhone 5, die möglicherweise mit einem NFC-Chip zur drahtlosen Kommunikation ausgestattet ist.

Schade: Da die Statistiken der App-Entwickler nur wenige Daten sammeln, gibt es auch keine Hinweise auf die technische Ausstattung des nächsten iPhones. Wie schnell der Prozessor rechnet oder wie groß der Arbeitsspeicher ist, dürften Neugierige erst zur offiziellen Präsentation erfahren. Laut dem Bericht ist die IP-Adresse, von der aus das Gerät auf die App der Entwickler zugreift, auf Apples Entwicklercampus in Cupertino im US-Bundesstaat Kalifornien zurückzuführen.

Und: Nicht nur ein neues Apple-Smartphone geistert durch die Log-Dateien der Entwickler, auch erste Hinweise auf das mobile Betriebssystem iOS 7 wurden gesammelt. Vermutlich wird Apple wie in den vergangenen Jahren auf der hauseigenen Entwicklermesse WWDC im Sommer das große Softwarepaket genauer vorstellen.

Ob die veröffentlichten Daten echt oder gefälscht sind, lässt sich nicht zweifelsfrei sagen. Sie ließen sich leicht manipulieren, allerdings wäre es nicht das erste Mal, dass Apple neue Geräte auf ihre Kompatibilität mit beliebten Apps Wochen oder gar Monate vor ihrer Präsentation in den Laboren testet.

cf

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools