Startseite

Allein unter Smartphone-Zombies

Ein Kurzfilm über Smartphones erobert gerade das Netz. Die Macherin will darin zeigen, wie Smartphones unseren Alltag verändern. Und trifft einen Nerv der Youtube-Gemeinde.

Von Linda Richter

Szenen aus dem Smartphone-Alltag: Nach dem morgendlichen Aufwachen geht der erste Blick des Partners auf den Bildschirm. Beim Treffen im Café sind die Freunde in die Texte auf ihren Telefonen vertieft. Der Heiratsantrag am Strand wird mit dem Gerät dokumentiert. Der Kurzfilm "I forgot my Phone" der Video-Bloggerin Charlene de Guzman verdeutlicht, wie die Telefone unseren Alltag und Umgang miteinander verändern.

Die Idee für den Clip trug die Schauspielerin aus Los Angeles lange mit sich herum. Anstoß gab ein Konzert, dass De Guzman vor zwei Jahren besuchte: "Die Leute, die vor mir standen, hielten die ganze Zeit ihre Telefone in die Luft. Sie filmten, nahmen Fotos auf und posteten sie auf Facebook und Instagramm", schreibt sie in ihrem Blog. Die Bildschirme hätten sie genervt und gestört. Seitdem lässt sie ihr Telefon immer öfter zuhause. Mit ihrem Video will sie andere nun dazu bewegen, es ihr gleich zu tun.

Und damit trifft sie einen Nerv der Youtube-Gemeinde: Mehr als acht Millionen Mal wurde das Video bereits auf der Plattform abgerufen. In den fast 10.000 Kommentaren unter dem Clip stimmt ihr der Großteil der User zu. So manchen regt er zu einer Telefon-Auszeit an. Andere sehen das Phänomen differenzierter. So schreibt Nutzer Tom Boucher: "Natürlich kann man ein Smartphone besitzen, ohne zu einem unbewussten Zombie zu werden. Es liegt nicht an dem Gerät, dass man unaufmerksam wird."

liri

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools