Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Facebook will jetzt auch den Messenger mit Werbung zuballern

Noch ist der Facebook-Messenger werbefrei. Damit könnte bald Schluss sein. Marc Zuckerberg und Co. wollen Werbung in die App packen - aber zum Glück mit Einschränkungen.

Facebook Messenger App Werbung

Der Facebook Messenger soll in Zukunft auch Werbung erhalten

Das Facebook keine soziale Einrichtung ist, wird den meisten klar sein. Der Konzern nimmt mit Werbung jede Menge Geld ein, die offiziell kostenlose Mitgliedschaft bezahlen die Nutzer mit ihren Daten. Und bekommen so jede Menge für sie zugeschnittene Werbung präsentiert. Nur die Messenger genannte Chat-App wurde bisher von nerviger Werbung verschont. Doch das soll sich jetzt ändern.

Schon bald sollen Firmen die Möglichkeit haben, den Nutzern über den Messenger Werbung zu schicken. Das berichtet das Tech-Portal Techcrunch. Es hat von einem großen Werbepartner von Facebook Dokumente zugespielt bekommen, die diese Pläne belegen sollen. Facebook kündigt darin das Feature an, beschreibt, wie die Werbung übertragen werden soll und welche Einschränkungen es gibt.

Kein Spam-Alarm - hoffentlich

Auch bei Facebook weiß man, dass die Nutzer Werbung auf ihren Smartphones hassen. Vor allem, wenn sie plötzlich und ungefragt auftaucht. Im Messenger kann sie deswegen nur dann von Firmen verschickt werden, wenn zwischen dem Facebook-User und dem werbenden Unternehmen schon ein Chat-Kanal besteht. Den muss der Kunde gestartet haben. Werbung bekommt man also nur von Firmen, die man selbst kontaktiert hat.

Ist das erst mal bekannt, dürften viele Kunden Chats mit Firmen tunlichst vermeiden, um der Werbeflut aus dem Weg zu gehen. Das weiß natürlich auch Facebook. Daher gibt das soziale Netzwerk seinen Werbepartnern auch gleich einen passenden Ratschlag: Man solle doch jetzt schon die Kunden überreden, einen Chat zu öffnen und nicht erst, wenn das Feature offiziell ausgerollt ist. Eine clevere Masche.

Kundendienst via Messenger

Damit die Kunden auch in Zukunft Anreiz haben, mit den Firmen zu chatten, scheint Facebook zudem eine Schnittstelle zu entwickeln, über die der Kontakt zwischen Firmen und Nutzern einfacher gestaltet werden kann. So können die Firmen über einen einzelnen Link automatisch ein Messenger-Fenster öffnen. Dass dieser Link existiert, wurde von Facebook gegenüber Techcrunch bereits bestätigt. Firmen könnten auf diesem Wege etwa den Kundendienst auf ihrer Webseite auch über Facebook anbieten. Und so gleich den Kanal für Werbung öffnen.

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools