Startseite

Wandertouren mit dem Handy

Navigationsgeräte gibt es viele, allerdings versagen die meisten abseits von Straßen und befestigten Wegen. Wer topografische Karten für Wanderungen und Radtouren benötigt, muss nachrüsten. Das geht allerdings auch mit dem Handy oder PC. Und Kartenmaterial gibt es auch im Web.

Wandern auf gut Glück bringt oft mehr Frust als Lust. Irgendwann weiß dann in schönster Natur niemand mehr, wo es langgeht. Vielen Radfahrern, Mountainbikern oder Ski-Langläufern ergeht es nicht besser.

Für alle eignen sich deshalb digitale topographische Freizeitkarten, mit denen sich die Touren am Rechner planen lassen. Kartenausschnitte mit dem Wegverlauf (Track) lassen sich ausdrucken oder auf ein Smartphone beziehungsweise einen PDA übertragen. Wer ein GPS-fähiges Gerät besitzt, kann sich mit Hilfe der Tracks leiten lassen oder bei der Tour einen Track erstellen, der später in die Karte eingebunden werden kann.

Die meisten Karten bieten per Knopfdruck auch ein Geländemodell, das die Landschaft dreidimensional darstellt. Das erlaubt nicht nur interessante Kameraflüge entlang der geplanten Route: Es hilft durch die Darstellung von Höhen, Geländestruktur, Gewässern oder Wäldern auch dabei, den optimalen Weg zu finden sowie den Anspruch und das Höhenprofil der Tour richtig einzuschätzen. Viele Karten bieten zudem einen Luftbild-Modus. Auf besonders detailgetreue Aufnahmen von Bergwelten hat sich zum Beispiel der Hersteller RSS mit seinen "3D Reality Maps" spezialisiert.

Nicht zu vergleichen mit Auto-Navis

Wer jedoch erwartet, dass ihn das Smartphone oder das GPS-Gerät im Gelände wie das Navi auf der Autobahn führt, wird noch enttäuscht. Ein auf der Karte eingeblendeter Track (Overlay) sowie ein Punkt als aktuelle Positionsanzeige oder ein Richtungspfeil müssen zur Orientierung genügen. Autorouting, das automatische Berechnen von Routen vom Standort zu einem vorgegebenen Ziel, ist grundsätzlich nur mit Vektorkarten möglich, die auch Daten wie Straßennamen oder Wegtypen beinhalten.

Das ist zum Beispiel bei Garmins Vektorkarte "Topo Deutschland V3" (1:25.000) der Fall, die ansatzweise auf Wander- und Radwegen automatisch routen können soll. Die Software kostet je nach Umfang 100 bis 200 Euro und ist in vielen Garmin-GPS-Geräten einsetzbar. Sie kann aber auch in Smartphones mit der Navi-Software Garmin Mobile XT funktionieren.

Als Alternative tauchen immer mehr kostenlose Garmin-kompatible Vektorkarten auf, die aus dem OpenStreetMap-Projekt hervorgegangen sind. Zu finden sind sie zum Beispiel für Radfahrer und Wanderer unter "openmtbmap.org".

Doch am PC und auf mobilen Geräten leisten auch die plastischeren Rasterkarten hervorragende Dienste. Sie liegen meist in den Maßstäben 1:50.000 oder sogar 1:25.000 vor und basieren auf dem amtlichen Material der Landesvermessungsämter. Deshalb spricht auch nichts dagegen, zu den offiziellen "TOP 50-" oder "TOP 25"-Rasterkarten zu greifen, die es für jedes Bundesland auf DVD gibt.

Die Preise für eine "TOP 50"-Karte der aktuellen Version 5 variieren von 35 Euro für Sachsen bis zu 80 Euro für Bayern. Auch sie bieten 3D-Ansicht und Kameraflüge. Unter den Namen "Austrian Maps" und "Swiss Maps" haben auch die Nachbarländer offizielle Topo-Karten.

Alternative hochauflösende Rasterkarten für das In- und Ausland bietet unter anderem Kompass an. Eine "TOP 50"-Karte mit 3D-Funktionalität und Tourenvorschlägen kostet beispielsweise 25 Euro für Allgäu und Oberschwaben, 50 Euro für die deutschen Alpen und 90 Euro für ganz Österreich. Die Bedienung ist so intuitiv wie bei den gesammelten "Alpenvereinskarten Digital", die der Deutsche und der Österreichische Alpenverein für 100 Euro vertreiben.

Die Karten der Vereine bieten zudem eine ausgefeilte Suche mit 34 000 Einträgen, mit der jeder Gipfel und jede Hütte zu finden ist, sowie zahlreiche Skitouren. Sowohl Kompass-Karten als auch die Werke der Alpenvereine lassen sich mit der Gratis-Software "ape@map" auf viele moderne Java-Handys mit GPS-Modul bringen.

Eine kostenpflichtige Software, das gerasterte Topo-Karten auf GPS-fähige Smartphones und PDAs mit Windows-Mobile-Betriebssystem bringt, hat der Anbieter MagicMaps im Programm. Das 30 Euro teure Tool "MagicMaps2Go" versteht sich nicht nur auf die hauseigenen Karten namens "Action Maps", sondern akzeptiert auch Kompass-Karten oder beispielsweise den "ADAC Tour Guide Wander- und Radtourenführer Deutschland". Dieser bietet für 80 Euro ganz Deutschland in einer Auflösung von 1:25.000 samt erweiterbarer Tourendatenbank.

Wer zunächst keine teure Karte kaufen möchte oder für seine Zwecke eigentlich gar keine topographischen Karten braucht, kann Tracks auch unter "gpsies.com" mit Hilfe verschiedener Online-Karten kostenlos erstellen. Die Tracks lassen sich speichern und in alle benötigten Formate umwandeln, etwa vom universellen GPX- in ein spezielles wie das Google-Earth-Format (KML).

Dirk Averesch/DPA/DPA

Kommentare (0)

    Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

    Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
    Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
    Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
    Klar
    Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

    Partner-Tools