HOME

Diese Grafik zeigt, was neue Smartphones können müssen

Apple hat ein neues iPhone vorgestellt, doch erfüllt es die Wünsche der Kunden? Die wollen vor allem bessere Akkus und Kameras in neuen Geräten.

Apple hat am Montag in Cupertino seinen neuesten Wurf vorgestellt: Das iPhone SE ist kleiner, dabei aber nahezu genauso leistungsstark wie das iPhone 6s. Ein „Billig-iPhone“ wie zuvor von vielen erwartet, ist es nicht geworden. Rund 500-600 Euro müssen Apple-Fans für das neue Gerät zahlen.

Doch bedient Apple mit den neuen Funktionen und Eigenschaften des SE die Vorlieben der Nutzer? Der Branchenverband Bitkom hat Anfang des Jahres Smartphone-Nutzer nach ihren Anforderungen für ein neues Telefon gefragt. Mit Abstand am wichtigsten ist ihnen eine deutlich längere Akkulaufzeit, wie die Grafik von Statista zeigt. Aber auch eine bessere Kamera und mehr Speicherkapazität und Rechenleistung sind künftigen Käufern wichtig. In diesen Punkten ist das SE in etwa gleichauf mit seinen Vorgängern. 19 Prozent wünschen sich allerdings ein größeres Display, wobei sich Apple mit dem vier Zoll großen SE eindeutig gegen den Trend bewegt. Außerdem legen zwölf Prozent Wert auf ein schöneres Design: Das neue iPhone orientiert sich am kantigen Aussehen des iPhone 5 und könnte damit für Unmut sorgen. Auch die fehlende 3D-Funktionalität widerspricht den Erwartungen von elf Prozent der Befragten –Vorgänger 6s hatte diese an Bord.

stern / Statista

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools