HOME

Whatsapp kann jetzt telefonieren - aber nur per Einladung

Whatsapp schaltet seine Anruf-Funktion Whatsapp Calls frei. Leider kommen zur Zeit nur sehr wenige Nutzer in den Genuss des Features: Es funktioniert per Einladung - und nur auf Android-Smartphones.

Von Malte Mansholt

Noch lässt sich Whatsapp Calls leider nicht von allen nutzen.

Noch lässt sich Whatsapp Calls leider nicht von allen nutzen.

Vor knapp einem Jahr kündigte Whatsapp-Chef Jan Koum an, Voice-Over-IP-Diensten Konkurrenz machen zu wollen. Nun scheint es soweit zu sein: Ein Nutzer des sozialen Netzwerkes "Reddit" postete unter dem Namen "pradnesh07" erste Eindrücke und Screenshots des neuen Features. Leider berichtet er aber auch von Einschränkungen.

Wie auf den Screenshots zu sehen ist, lässt sich innerhalb der App nun mittels Reitern zwischen der Anruf-Funktion, den Chats und den Kontakten hin- und herwechseln. In der Anruf-Ansicht lässt sich durch tippen auf das Symbol für "Neuer Anruf" ein neues Gespräch starten. Vermutlich liegt unter dieser Ansicht später eine Liste von Anrufen vor, so ähnlich wie es jetzt schon bei den Chats ist. Im Screenshot ist die Liste aber noch leer.

Exklusiver Club

Um in den Genuss von Whatsapp Calls zu kommen, muss man zunächst die aktuelle Version des Messengers laden. Die erhält man zur Zeit noch ausschließlich auf der Whatsapps Webseite - und nur für Android. Hat man die App von der Seite geladen und installiert, kann man aber immer noch nicht loslegen: Um die Anruf-Funktion freizuschalten, muss man zunächst eingeladen werden - per Anruf eines bereits freigeschalteten Nutzers.

Ob Whatsapp die Call-Funktion dauerhaft nur per Einladung freischalten lassen will, ist unbekannt. Es erscheint allerdings unwahrscheinlich. Vermutlich will das zu Facebook gehörende Unternehmen auf diese Weise nur den Start des Features erleichtern und sein System auf Anfälligkeiten testen. Spätestens mit einer offiziellen Ankündigung der Funktion dürfte sie auch auf allen Geräten verfügbar sein.

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools