A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Amtsgericht Frankfurt

Frankfurt
Frankfurt
Zwei Tote bei Angriff vor Gerichtsgebäude

Schüsse am Landgericht Frankfurt. Ein Mann hat dort offenbar Menschen mit einer Schusswaffe und einem Messer attackiert. Zwei Menschen sind tot, der Täter festgenommen.

Versicherung gegen Weihnachtsbrände
Versicherung gegen Weihnachtsbrände
Advent, Advent, die Katze brennt

Brände in der Weihnachtszeit verursachen jährlich Millionenschäden. Wann die Versicherung für den verkohlten Hausrat aufkommt - und für welche Dummheiten Sie selbst bezahlen müssen.

Angaben über die Wohnungsgröße
Angaben über die Wohnungsgröße
Makler dürfen schummeln

62 Quadratmeter Fläche maßen die Mieter in ihrer neuen Wohnung. Der Makler hatte in einer Annonce zuvor allerdings von 74 geschrieben. Zu Recht sagt das Amtsgericht Frankfurt.

Gescheiterte Sanierung
Gescheiterte Sanierung
Eichborn-Verlag ist pleite

Sven Regeners "Herr Lehmann", Walter Moers' "Kleines Arschloch" und Hans Magnus Enzensbergers Reihe "Die andere Bibliothek": Der Frankfurter Eichborn-Verlag hat große Erfolge im Programm - und muss dennoch Insolvenz anmelden.

Stiftung Warentest - Fitnesscenter
Wie gehts raus?

Wer den Vertrag kündigen will, stößt oft auf dubiose Klauseln.

Nötigung auf der Autobahn
Nötigung auf der Autobahn
Drängler muss 6000 Euro Strafe zahlen

Teure Autofahrt: Ein allzu ungeduldiger Bauunternehmer ist wegen mehrfacher Nötigung auf der A 5 zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Der 63-Jährige hatte mit Lichthupe und Drängelei versucht, die linke Fahrspur freizuräumen - und traf dabei ausgerechnet auf eine Zivilstreife.

Schrempp-Rücktritt
Schrempp-Rücktritt
Freispruch für Daimler

Als Jürgen Schrempp im Sommer 2005 als Vorstandschef von Daimler-Chrysler zurücktrat, war das ein Paukenschlag. Die Auswirkungen verfolgen den Autobauer noch heute: Ein Amtsgericht hat den Konzern jetzt vom Vorwurf freigesprochen, den Rücktritt zu spät gemeldet zu haben.

Frankfurter U-Bahn-Schläger
Frankfurter U-Bahn-Schläger
Vor Haftantritt Passanten niedergestochen

Sieben Monate nach dem brutalen Überfall mehrerer Jugendlicher auf einen Frankfurter U-Bahnfahrer sollen zwei der Schläger erneut einen Menschen schwer verletzt haben. Beide hatten wegen des ersten Vorfalls im Januar bereits eine Jugendstrafe kassiert. Einer von ihnen hätte nun bald seine Haft antreten sollen.

Tarifkonflikt bei der Bahn
Tarifkonflikt bei der Bahn
Bahn will Streik gerichtlich verhindern

Die Bahn fährt wieder hartes Geschütz beim Streit mit den Lokführern auf: Sie hat beim Amtsgericht Frankfurt eine einstweilige Verfügung gegen den Streik beantragt. Derweil trifft das Unternehmen Vorbereitungen für einen möglichen Ausstand.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?