Angebliche Bauteile des iPhone 5S aufgetaucht

28. Januar 2013, 12:29 Uhr

Nicht nur ein neues iPhone soll demnächst vorgestellt werden, sondern drei: das iPhone 5S, ein Plastik-iPhone und eine XL-Version namens iPhone Math. Erste angebliche Bauteile wurden bereits entdeckt. Von Christoph Fröhlich

iPhone, 5S, Apple, Smartphone, Bauteile, Gerüchte

Angeblich will Apple dieses Jahr gleich drei iPhone-Modelle vorstellen. Hier im Bild: das iPhone 5.©

Vier Zoll sind die perfekte Bildschirmgröße für ein Handy, behauptete Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation des iPhone 5. Die Konkurrenz sieht das längst anders: Smartphones jenseits der Vier-Zoll-Marke sind längst zum Standard geworden. Das Samsung Galaxy S3, eines der meistverkauften Smartphones, hat mit 4,8 Zoll eine fast zwei Zentimeter größere Bildschirmdiagonale. Das Galaxy Note 2 ist mit 5,5 Zoll so groß, dass es kaum noch in die Hosentasche passt. Obwohl Apple offiziell am Vier-Zoll-Display festhält, werkelt der Konzern im Geheimen angeblich bereits an einem XXL-iPhone, behauptet die chinesische Zeitung "China Times". Auch den Namen des größeren Handys will die Zeitung erfahren haben: iPhone Math.

Codename iPhone Math

Angeblich wird von einigen Komponentenherstellern bereits das größere Display produziert. Apple wolle mit dem Gerät die "große Gegenoffensive" gegen die Riesenhandys der Konkurrenz starten, heißt es in dem Bericht. Bereits im April soll die Produktion beginnen. Derzeit kursieren verschiedene Angaben über die Bildschirmgrößen: Während "China Times" behauptet, das XXL-Display sei 4,8 Zoll groß, will der Apple-Fanblog "iLounge" erfahren haben, es messe 4,7 Zoll. Es sei derzeit aber nicht mehr als ein Prototyp und dieses Jahr definitiv nicht mehr erscheinen. Zudem sei es fraglich, ob das Gerät jemals auf den Markt kommen werde, glaubt Chefredakteur Jeremy Horwitz.

Konkretere Angaben hat Horwitz laut dem Bericht von seinen Informanten bezüglich des iPhone 5S erfahren: Das für den Sommer erwartete Gerät werde eine verbesserte Rückkamera mit einem 13-Megapixel-Sensor bieten. Das iPhone 5 schafft acht Megapixel. Auch die LED-Fotoleuchte soll größer sein, im Inneren soll ein neuer, schnellerer Prozessor für mehr Geschwindigkeit sorgen. Der Nachfolger des Abschnittstext iPhone 5 soll im Juli 2013 erscheinen.

Unterstützt werden diese Aussagen von der französischen Webseite "Nowhereelse": Die zeigt Fotos von angeblichen Bauteilen des iPhone 5S und des zukünftigen iPhone 6. Laut der Website handelt es sich um Teile des Handy-Lautsprechers.

Auch im Internet hinterlässt das zukünftige Apple-Flaggschiff Spuren: Wie die IT-Seite "The Next Web" berichtete, haben einige App-Entwickler beim Durchsehen ihrer Zugriffsstatistiken Anfang Januar gänzlich unbekannte Modelle des Smartphones entdeckt. Demnach gab es einige Zugriffe auf populäre Anwendungen von einem Gerät mit der Bezeichnung "iPhone6,1". Das gibt es offiziell aber noch nicht, das derzeitige Spitzensmartphone iPhone 5 wird in diesen Statistiken je nach Modell mit "iPhone5,1" und "iPhone5,2" ausgewiesen.

Dementi von Apple

Das von vielen Experten erwartete Billig-iPhone aus Plastik, das vor allem in Schwellenländern wie China und Indien boomen soll, sorgte für viel Wirbel im Netz. Das renommierte "Wall Street Journal" habe aus gut informierten Kreisen erfahren, dass Apple eine günstigere Kunststoff-Version plant. Phil Schiller, Apples Marketingmann, hat die angeblichen Pläne gegenüber der chinesischen Zeitung "Shanghai Evening News" dementiert: "Wir planen kein billiges Smartphone, um unsere Marktanteile zu steigern."

Viel Glauben schenken die Apple-Blogger der Aussage nicht. Jahrelang leugnete Apple alle Gerüchte, dass der Konzern ein kleineres iPad auf den Markt bringen werde. Seit November steht das iPad Mini in den Regalen der Händler.

iPad mit 128 Gigabyte Speicherplatz

Neben drei neuen iPhones erwarten Branchenkenner auch ein überarbeitetes iPad 4: Angeblich wird der Konzern aus Cupertino in den nächsten Monaten ein Tablet mit 128 Gigabyte Speicherplatz vorstellen. Hinweise dafür finden sich in diversen Datenbankeinträgen von US-Händlern: Neben den bisherigen Modellen tauchen darin weitere Versionen des iPads mit dem Namenszusatz "Ultimate"auf. Bislang klassifizierte Apple laut dem Apple-Blog "9to5Mac" die Geräte je nach Speichergröße mit "Good" (16 Gigabyte), "Better" (32 Gigabyte) und "Best" (64 Gigabyte). Das Tablet soll in den Farben schwarz und weiß mit und ohne LTE-Modul erhältlich sein.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Apple Präsentation Standard Wall Street Journal Zoll
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...