HOME

Im Bett der Ex - Traue niemandem, der vorgibt, dich zu lieben!

Henriette Hell ist die Sex-Expertin der Generation Y. Nun erscheint ihr neues Buch "Erst kommen, dann gehen – Die Sexbibel fürs 21. Jahrhundert". Der stern veröffentlicht exklusiv drei Kapitel.  Teil 2:  Gespaltene Identitäten.

Mancher Trainer errichtet einen Harem im Studio.

Mancher Trainer errichtet einen Harem im Studio.

Warum kriegen so viele das mit der Monogamie nicht mehr auf die Reihe? Wie funktionieren Männer und Frauen im Bett eigentlich? Henriette Hell weiß, was die "Generation Y" in Sachen Liebe und Lust beschäftigt.

Hier lesen Sie exklusive Auszüge aus ihrem neuen Sexguide "Erst kommen, dann gehen – Die Sexbibel fürs 21. Jahrhundert", der am 14. Juli erschienen ist. 


I wie Identitätskrise - Traue niemandem, der vorgibt dich zu lieben

Identitätskrise, die erste (Rache) 

Ein Bekannter von mir hatte viele Jahre lang eine Beziehung mit einer Frau. Irgendwann kam heraus, dass er zeitgleich eine Affäre mit einer anderen begonnen hatte. Offenbar war es Liebe, denn kurz darauf trennte er sich von seiner Freundin und zog bei der anderen ein. Es folgten gemeinsame Urlaube, ein gemeinsames Haustier und gemeinsame Besuche von Familienfeiern. Sogar Kinderpläne wurden geschmiedet.

Die Idylle hielt allerdings nicht lange. Nach einem halben Jahr fing es an, zwischen den beiden zu kriseln. Sie warf ihm vor, er kümmere sich nicht ausreichend um sie, sei viel zu häufig unterwegs. Irgendwann postete mein Bekannter plötzlich ein Foto bei Instagram, das ihn zusammen mit seiner Exfreundin zeigte. An einem Strand. Mit aktuellem Datum. Und alle, die das sahen, dachten wohl: WTF ...?!

Jemand aus unserem Bekanntenkreis kommentierte aufgeregt: "Seid ihr etwa wieder zusammen?" Tja, von wegen – kurz darauf kam heraus, dass mein Bekannter sich NIE von seiner angeblichen Exfreundin – also der Frau auf dem Foto – getrennt hatte, die beiden in der Zwischenzeit sogar GEHEIRATET hatten und sie zu allem Überfluss im vierten Monat schwanger von ihm war. Niemand aus seinem engen Umfeld hatte davon gewusst – ein Doppelleben par excellence, das er nun offenbar via auf schmerzlichste Weise beenden wollte.

Als seine vermeintlich aktuelle Freundin das Foto sah, kaufte sie noch am selben Tag zehn Kilo Hackfleisch, ließ es eine Woche in der prallen Sonne anfaulen und verteilte es, als die Zeit reif war, in einer Nacht- und Nebenaktion auf der Kühlerhaube seines geliebten Porsche Cayenne. Den Rest stopfte sie in seinen Briefkasten und verteilte es zusammen mit reichlich Ketchup und Mayonnaise in seinem Pool. Rache genießt man eben am besten, äh, roh. 

Identitätskrise, die zweite (Schokobaby) 

Eine Bekannte offenbarte mir kürzlich folgendes Geheimnis: Vor zwei Jahren war sie mit ihrem damaligen Freund auf einer Safari in Kenia gewesen. Er musste leider früher zurück nach Deutschland – Stress im Job. Sie blieb noch ein paar Tage und versüßte sich die einsamen Abende mit einem Einheimischen. Einige Wochen später stellte sie entsetzte fest, dass sie schwanger war, und neun Monate später wusste sie dann auch, von wem – der Teint ihres Kindes sprach Bände.

Ihr Freund rastete beim Anblick "seines" Sohnes komplett aus und glaubte keine ihrer Ausreden. Seitdem ist meine Bekannte alleinerziehend. Aber sie denkt, dass sie eine sehr gute Mutter ist. Seit ihr Sohn auf der Welt ist, datet sie nämlich nur noch dunkelhäutige – damit ihr Baby keine Identitätskrise bekommt. Ist das nicht rücksichtsvoll?!

Identitätskrise, die dritte (Fit for Fun) 

Eine Freundin, die als Fitnesstrainerin arbeitet, hatte sich im vergangenen Sommer in einen Kollegen aus ihrem Studio verliebt. Sie beiden waren bereits vier Monate ein Paar, als sie herausfand, dass der Typ schon seit einer ganzen Weile mit sechs (!) weiteren Angestellten dieses Fitnessstudios zusammen war. Die Frauen kannten sich sogar alle untereinander, merkten aber erst viel zu spät, was für ein krankes Spiel dieser Mann mit ihnen gespielt hatte. Gemeinsam erwirkten diese Frauen schließlich, dass er gefeuert wurde. Für ihn – offenbar ein Organisationsgenie – war dies das Beste, was ihm passieren konnte. Denn nun hatte er die Chance, noch einmal ganz von vorne zu beginnen. In dem Fitnessstudio, in dem er jetzt tätig ist, soll er bislang "erst" mit zwei Frauen gleichzeitig liiert sein, wie mir zu Ohren kam. Er befindet sich also auf dem Weg der Besserung. Das ist doch was!

 

Regel Nr. 1: Es gibt erstaunlich viele Leute, die in Liebesdingen ein Doppelleben führen und sogar mehrere Identitäten pflegen, weil ihr Narzissmus danach verlangt, von mehreren Menschen gleichzeitig geliebt und begehrt zu werden. Obacht!

Regel Nr. 2: Rechne stets mit ALLEM.

Regel Nr. 3: Ein DNA-Test lohnt sich immer, Jungs.


Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity