HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

"Ich kann mich nicht zwischen zwei Frauen entscheiden"

Markus steckt in der Zwickmühle: Seine Ex-Freundin hat ihn vor einem Jahr verlassen. Gerade als er eine andere Frau kennen lernt, tritt seine Ex wieder in sein Leben. Keine der beiden weiß von der anderen. Für beide hat Markus Gefühle. Wie soll er sich entscheiden?

Zwei Frauen - keine Entscheidung

Markus kann sich zwischen zwei Frauen nicht entscheiden.

Sehr geehrte Frau Peirano,

seit ein paar Wochen stecke ich in einer liebestechnischen Zwickmühle. Vor einem Jahr machte meine Freundin (Anna) mit mir nach relativ kurzer Zeit Schluss. Das war für mich völlig unverständlich. Danach hielten wir aber noch ab und zu über Whatsapp Kontakt. Wir verstanden uns gut auf freundschaftlicher Ebene und über diese Ebene hinaus wollte sie nicht mehr. Bis vor eineinhalb Monaten. Ab dann trafen wir uns wieder und es wurde leidenschaftlicher als die Art, in der wir uns am Anfang begegnet waren. 

Vor zwei Monaten jedoch lernte ich bereits ein anderes Mädchen, Jule, kennen. Diese hatte zu diesem Zeitpunkt noch eine seit drei Jahren bestehende Beziehung, die allerdings stark in der Krise steckte. Sie erzählte mir alles von diesen Beziehungsproblemen und wir waren sehr schnell vertraut, kuschelten und tauschten intensive Blicke. Jedoch fühlte sie sich noch ihrem Freund verbunden und wollte ihn nicht hintergehen. Vor einer Woche trennte sie sich letztendlich doch von ihm. Als sie sich daraufhin mit mir traf, war es sehr romantisch und wir küssten uns nach einer Weile. Es fühlte sich gut an und richtig. Doch auch die Gefühle für meine Ex, mit der wieder mehr läuft, sind echt.


In meinem Herz herrscht absolutes Gefühlschaos. Von außen betrachtet sehe ich vermutlich aus wie ein Arsch, der zwei Mädchen hintergeht. Doch ich glaube nicht, dass ich ein herzloser Mensch bin. Ich will keines der Mädchen verletzen, wenn ich sie jetzt loslasse für eine andere. Ich kann auch nicht sagen, ob ich eine mehr mag als die andere. Ich wäre ihnen sehr dankbar für einen Rat der Expertin. Auch wenn er vielleicht nicht einfach sein wird.

Grüße Markus F.

Lieber Markus F.,

Sie haben Recht, die Antwort auf Ihre Frage ist wirklich nicht einfach. Sie stecken wirklich in einer schwierigen Situation. Ihre Beziehung mit Anna scheint für Sie nie richtig abgeschlossen gewesen zu sein, sonst hätten Sie sich nicht so schnell wieder mit ihr eingelassen. Sie sagen, dass Sie die Gründe für die abrupte und schnelle Trennung damals nicht verstanden haben. Ich halte es für sehr wichtig, dass Sie an der Stelle noch einmal genauer hinschauen, was los war.


Es gibt ja mehrere Erklärungen dafür: a) es gibt eine Seite an Ihnen, die Anna nicht mag oder die ihr vielleicht sogar Angst macht. Wäre das so, dann könnte die Beziehung mit Anna ja genau an der Stelle wieder scheitern; b) Anna hatte, ohne es Ihnen zu sagen, damals noch einen anderen Mann. Auch das wäre wichtig zu wissen, denn es wäre ja wahrscheinlich, dass Anna auch in Zukunft nicht mit offenen Karten spielt.
Und c) Anna kriegt grundsätzlich kalte Füße, wenn eine Beziehung enger wird. Das wäre kein gutes Zeichen, denn es könnte ja wieder passieren, sobald es mit Ihnen fester ist.
Es wäre auf jeden Fall hilfreich, wenn Sie mit Anna noch einmal darüber sprechen, warum sie sich getrennt hat. So haben Sie die Chance, einander tiefer kennen zu lernen.

Betrachten wir jetzt Ihre Beziehung zu Jule: Was für Gefühle haben Sie ihr gegenüber? Meinen Sie, dass Sie beide gut zusammen passen würden und eine gute Chance auf eine gelingende Beziehung haben? Mir kommt es so vor, als wenn sie sich ihr gegenüber nicht ganz sicher sind, ohne es sich genau einzugestehen. Denn eigentlich ist es doch verwunderlich, dass Sie sich wieder auf Anna eingelassen haben, obwohl Sie Jule schon kannten und dass Sie sagen, Sie wissen nicht, wen Sie lieber mögen.

Ich befürchte, dass Sie zu keiner Lösung kommen werden, wenn Sie beide Frauen weiter heimlich treffen werden. Das macht die Sache nur schlimmer: Heute läuft es mit Jule gut und Sie fühlen sich ihr nah, am nächsten Tag treffen Sie Anna und haben das Gefühl, das sei Ihre Favoritin. Dann gibt es Bedenken wegen einer der beiden, und Sie sind sich fast sicher, dass die andere die Richtige ist, und dann wendet sich das Blatt wieder. Das ist Stress pur, für alle Beteiligten. Und natürlich auch keine Grundlage für eine vertrauensvolle Beziehung.

Wie wäre es denn, wenn Sie offen zu beiden Frauen sind und sich erst einmal von beiden zurück ziehen? Vielleicht könnten Sie alleine verreisen oder wenn das nicht möglich ist, sich viel freie Zeit nehmen, nachdenken und Ihre Gefühle betrachten. Es wäre gut, wenn Sie sich nicht ablenken durch Whatsapp, Fernsehen oder ähnliches, sondern zum Beispiel alleine spazieren gehen oder etwas tun, bei dem Sie sich gut fühlen. Wen vermissen Sie mehr? Zu wem haben Sie mehr Vertrauen? Mit wem haben Sie schöne und intensive Momente erlebt?

Es gibt natürlich auch noch eine andere Variante. Ich habe häufig beobachtet, dass Männer, die sich nicht zwischen zwei Frauen entscheiden konnten, eigentlich keine der beiden richtig wollten. Auch das könnten Sie erwägen, denn anscheinend sind Ihre Gefühle für keine der beiden so stark, dass Sie sich richtig verliebt fühlen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie zu einer guten Entscheidung kommen.

Herzliche Grüße, Julia Peirano


Kommentare (6)

  • Lion-19
    Lion-19
    Mein Tipp: Werfen Sie eine Münze! Finden Sie dann die Entscheidung der Münze richtig, dann ist sie auch richtig und umgekehrt. Um Missverständnissen vorzubeugen, Sie sollten also nicht die Münze wirklich entscheiden lassen, sondern sie soll Ihnen dabei helfen, Ihre eigenen, tiefer sitzenden Gefühle zu erkennen.
    Ich halte nicht viel von aufgewärmten Geschichten, außer vielleicht Sauerkraut und Rotkohl.

    PS: S.MILE hat vermutlich Recht. Fragestellung und Duktus passen wohl eher zu einem Teenager als zu einem erwachsenen Menschen.
  • S.Mile
    S.Mile
    Wiese redet der Briefeschreiber die ganze Zeit von Mädchen? Geht es hier dann um Teenager-Probleme?
  • atticus
    atticus
    Egal was Du tust... Niemals, wirklich niemals, solltest Du einer Frau von einer Konkurrentin erzählen, es sei denn, Du willst Sie loswerden. Wenn Du beiden von der jeweils anderen erzählst, wirst Du beide verlieren. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
  • irrelevanza1
    irrelevanza1
    Heute läuft es mit Jule gut und Sie fühlen sich ihr nah, am nächsten Tag treffen Sie Anna und haben das Gefühl, das sei Ihre Favoritin.


    Markus sagte, er favorisiert KEINE von den beiden: ("Ich kann auch nicht sagen, ob ich eine mehr mag als die andere.").
    Natürlich ist es auch möglich zwei Menschen zu lieben. Allerdings spricht er in beiden Fällen nicht von der Liebe, sondern schreibt von "mögen". Deshalb denke ich auch, dass beide nicht richtig sind.

    Und es ist auch (ganz und gar) nicht gesagt, dass seine Offenheit ihm die Zeit geben wird sich zurückzuziehen und eine Entscheidung zu treffen. Sollten beide erfahren, dass er in der Zwickmühle steckt und hadert, könnte passieren, dass er plötzlich alleine dasteht. Denn, meistens ist das so: wenn man sich nicht entscheiden kann, wird man entschieden.
  • Kornfeld
    Kornfeld
    Warten Sie einfach noch etwas ab, und treffen Sie weiterhin beide Frauen. Solange, bis es eine der Frauen rausbekommt. Dann geht die wahrscheinlich freiwillig, Und Sie müssen die Entscheidung nicht mehr selber treffen. Und haben bis dahin doppelt Spaß.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity