HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Ich finde einfach keinen Partner!

Christine sucht seit Jahren nach einem Partner. Sie legt sich ins Zeug, besucht Kurse und schaut sich um. Aber der Richtige begegnet ihr nicht - nur viele Falsche. Wo und wie kann man den richtigen Partner finden?

"Ich finde keinen Partner": Julia Peirano hilft bei Beziehungsproblemen.

Julia Peirano hilft bei Beziehungsproblemen. 

Liebe Frau Peirano,

ich (39, w) finde einfach keinen Partner. Online-Partnersuche habe ich probiert, aber es ist mir zu unpersönlich. Ich schaue mich überall nach einem Mann um, habe z.B. auch Kochkurse belegt oder bin in einen Chor eingetreten, aber die Männer sind entweder vergeben oder sie gefallen mir nicht.
Ich bin langsam ratlos. Meine Freundinnen sagen mir, dass ich sympathisch und attraktiv bin, sie verstehen einfach nicht, warum ich keinen Mann finde. Ich fühle mich einfach in einer Partnerschaft wohler, und seit meiner letzten Trennung vor 4 Jahren habe ich nur schlechte Erlebnisse gehabt. Mache ich etwas falsch?
Wo kann ich einen Mann finden?
Liebe Grüße Christine A.


Liebe Christine A.,

Sie werden es sicher nicht gerne hören, was ich jetzt schreibe. Ich würde Ihnen aber jetzt ungern Tipps für die Partnersuche geben, denn ich habe den Eindruck, dass Sie schon sehr auf die Partnersuche fixiert sind. Mir kommt es so vor, als wenn Sie darauf hoffen, Ihr Glück oder Ihre Lebenszufriedenheit in einer Partnerschaft zu finden. Es ist immer ein großes Geschenk, wenn man den richtigen Partner findet, und die Begegnung lässt sich nicht erzwingen. Außerdem befürchte ich, dass Sie weder bei der Partnersuche noch in einer Partnerschaft den gewünschten Erfolg haben werden, wenn Sie sich so darauf konzentrieren. Heutzutage ist es durch das Internet sehr einfach geworden, viele Singles kennen zu lernen. 

Bei so viel Alternativen werden Kontakte so schnell wieder "gelöscht", wie sie geknüpft worden sind. Für viele, insbesondere für Frauen, kann das Fallengelassen-Werden extrem schmerzhaft sein! Ich habe mit vielen verlassenen Frauen gesprochen, deren neue Partner just in dem Moment spurlos verschwanden, in dem sie selbst stärkere Gefühle entwickelt haben. Sie selbst beschreiben auch, dass Sie schlechte Erlebnisse hatten. Es ist deshalb extrem wichtig, dass Sie stabil und mit einer guten Balance auf Partnersuche gehen. Anscheinend habe viele Menschen ein untrügliches Gespür dafür, ob ihr Gegenüber in seinem eigenen Leben ausgefüllt ist und in sich ruht – oder ob ihm etwas fehlt und er einen Partner braucht. Frauen, die sich zu sehr auf einen Partner fixieren, neigen oft zum Klammern – und das treibt viele Männer in die Flucht. So hart das klingt: Wer innerlich bedürftig ist, macht sich extrem verletzlich und wird meistens auch noch verletzt!

Von der Partnersuche verabschieden

Wer hingegen ein spannendes und erfülltes Leben hat, wirkt anziehend auf andere: Wer möchte nicht an dem Glück und der Positivität teilhaben? Ich habe eine Geschichte erlebt, in der ein sehr sympathischer Mann per Kontaktanzeige eine Frau suchte. Es meldeten sich 300 (!)Frauen, viele davon gut aussehend, gebildet, nett. Die Frau, für die er sich entschieden und die er kurz darauf geheiratet hat, war eine der wenigen, die keinen Mann brauchte, weil sie ein buntes Leben hatte. Sie hatte eher aus einer Laune heraus an ihn geschrieben, weil sie neugierig war und aus der Anzeige ersichtlich wurde, dass die beiden viele Gemeinsamkeiten hatten.

Mein Rat an Sie ist also: Verabschieden Sie sich erst einmal von der Männersuche und schenken Sie sich selbst liebevolle Aufmerksamkeit.
Kümmern Sie sich um Ihre Freundschaften und unternehmen Sie viel mit positiv gestimmten Menschen. Erinnern Sie sich an Herzenswünsche, die Sie vielleicht schon als Kind hatten – und erfüllen Sie sich diese. Eine Frau ist zum Beispiel mit dem Fahrrad durch Irland gefahren, eine andere hat sich einen Hund gekauft, eine andere geht regelmäßig tanzen. Viele finden beim Yoga oder in der Meditation einen guten Zugang zu sich und lernen, ausgeglichener zu werden.
Treiben Sie Sport, denn wenn Sie sich in Ihrem Körper wohl fühlen, geht es auch Ihrer Seele gut.
Suchen Sie sich – im Beruf oder im Privatleben- eine Herausforderung. Lernen Sie eine neue Sprache oder frischen Sie eine bereits bekannte auf, befassen Sie sich mit einem Thema, das Sie schon immer interessiert hat, setzen Sie sich ein sportliches Ziel.
Schreiben Sie Tagebuch, um Ihre eigenen Bedürfnisse zu erkennen – und sorgen Sie dafür, dass Sie sich diese selbst erfüllen. Zum Beispiel können Sie sich einen gemütlichen Ort der Ruhe in Ihrer Wohnung einrichten, gesund und lecker kochen, Entspannungsübungen machen oder Ihre Wochenenden so gestalten, dass es Ihre Bedürfnisse nach Gesellschaft, Bewegung, Ruhe oder Kreativität abdeckt..


Wenn Sie viele Probleme mit Ihrer Vergangenheit haben sollten, wäre jetzt auch ein guter Zeitpunkt, damit aufzuräumen, zum Beispiel mit einer Therapie oder einem Coaching.

Ich möchte Ihnen noch drei Beispiele von Frauen geben, die –mit oder ohne Partner- ein ausgefülltes Leben haben. Karina liebt Südamerika und vermittelt Reisen dorthin. Mehrmals im Jahr reist sie selbst dorthin, trifft sich mit Freunden und entdeckt neue Gebiete. Sie hat zwei Kinder aus erster Ehe, mit denen sie zusammen lebt und viele Freundinnen.
Lea hat ihre Yogalehrerausbildung zusammen gespart und unterrichtet neben ihrer Arbeit Yoga. Sie meditiert zu Hause, praktiziert Yoga und isst vegetarisch.
Anne ist extrem temperamentvoll und gesellig. Im Urlaub fährt sich mit ihrem Freund und zwei Kumpels Mountainbike, übernachtet in Berghütten und fotografiert. Sie liebt die Natur, lebt auf dem Land und produziert mit ihren eigenen Bienen Honig.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie eine eigene Vision für Ihr Glück entwickeln. Und meistens tritt genau dann, wenn man völlig ausgefüllt ist, ein toller Partner ins Leben.
Herzliche Grüße Julia Peirano

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools