Startseite

Jungfrau mit 31 – na und?

Dschungelcamper und DSDS-Dauergast Menderes Bağcı schockte letzte Woche ganz Deutschland damit, dass er noch nie Sex hatte. Das ist aber normaler, als viele denken. Henriette Hell kennt einige Leute mit Mitte oder sogar Ende 30, die noch NIE ...

Dschungelcamp Menderes Bagcı

Dschungelcamp-Kandidat Menderes Bagci hatte noch nie eine Freundin.

Kein Petting, kein Zungenkuss, kein gar nichts. Noch nie. Menderes Bağcı, seit Jahren Dauergast bei "Deutschland sucht den Superstar" und aktuell im "Dschungelcamp", wartet noch auf "die Richtige". Auch eine "richtige Beziehung" habe er noch nie gehabt. Und alle so: "Hä?! Hat er das jetzt gerade wirklich gesagt? Er ist WAS?!" Richtig gehört, der schmächtige Jüngling mit der Piepsstimme ist noch Jungfrau.

Aber, hey, so ungewöhnlich ist das gar nicht. Ich kenne einige gut aussehende, eloquente, intelligente, erfolgreiche Leute, die ebenfalls schon viel zu lange auf der Suche sind. Nach Geborgenheit, Zärtlichkeit, einem Partner fürs Leben. Sie haben vieles probiert: Partys, Datingportale, Verkupplungsversuche von Freunden. Manche haben sogar versucht, loszulassen. Aber egal, was sie auch wagten: Nie klappte es mit einer Partnerschaft oder wenigstens einem popeligen One-Night-Stand.

Die dämlichen "Bravo"-Statistiken

Die Problematik kennen wir alle irgendwie. Damals mit 17. Als "es" angeblich schon ALLE anderen getan hatten – bloß man selbst immer noch eine elendige Jungfrau war. Und sich so bekloppte Ultimaten für sich selbst in sein Tagebuch kritzelte: "Wenn du es nicht schaffst, bis zum Ende der Sommerferien Sex zu haben, dann fragst du den Kumpel von deinem großen Bruder, ob er sich deiner erbarmt (und bietest ihm als Schweigegeld deine Slipknot-CD an).

Zum Glück hat sich damals ja dann doch noch alles auf "natürlichem Wege" gefügt ... Aber dieser Druck, es unbedingt tun zu müssen, ehe man ein bestimmtes Alter überschreitet, der war schon damals da. Als Teenager. Wegen dieser bekloppten Statistiken in der "Bravo", die besagten, dass die meisten ihr erstes Mal angeblich mit 15 erleben. Tja, blöd, wenn man selbst schon knapp vor der Volljährigkeit stand und dachte: "Fuck, das wird nie was!" Wie muss sich das erst anfühlen, wenn man bereits weit über 30 ist?!

Menderes ist keine Ausnahme

Das Problem: Je länger man "es" aufschiebt, desto größer wird die Hemmschwelle. Wer will schon mit 35, wenn er endlich seinen Traumpartner gefunden hat, kleinlaut gestehen: "Du, ich habe übrigens noch nie ..." Dabei ist das gar nicht so unnormal wie viele denken! Der Leipziger Sexualforscher Kurt Starke vermutet, dass bis zu zehn Prozent der männlichen Hochschulabsolventen noch "unberührt" sind. Es gibt sogar die Selbsthilfegruppe "Absolute Beginners", in der sich Betroffene über ihre unfreiwillige Lage austauschen können.

Aber mal ehrlich, Leute, was soll der Stress? Entspannt euch doch einfach. Schon klar, ihr hattet noch keinen Sex – in einer Gesellschaft, in der sich schon 13-Jährige auf dem Schulhof über die richtige Technik für den perfekten Blowjob unterhalten. Das ist vielleicht nicht gerade Mainstream – aber auch total okay. Sexuell aktiv zu sein ist keine besondere Leistung oder macht einen zu einem besseren Menschen.

Entspannt euch!

Nö, Sex ist wie Fahrradfahren. Wenn ihr es erst ein paar Mal getan habt, wisst ihr (fast) alles. Ihr könnt euch gar nicht blamieren! Kleiner Tipp: Wenn "es" so weit ist, sagt eurem Partner am besten gar nicht, dass es für euch eine Premiere ist – die meisten bemerken das nämlich gar nicht! Immerhin sind auch die erfahrensten Liebhaber vor dem ersten Sex mit einem neuen Partner nervös ...

Wahrscheinlich sind Ü30-Jungfrauen sogar einfühlsamer, kreativer (in ihrer Fantasie haben sie es immerhin schon tausendfach getrieben!) und besser im Bett als jemand, der sich jedes Wochenende routiniert durch alle Clubs vögelt. Also entspannt euch. Auch du, Menderes.  

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools