Startseite

Zehn Tipps für das erste "Live"-Date

Monitor und Tastatur sind geduldig - wenn es zwischen Chattern zum ersten "Live"-Treffen kommt, wird die Sache ernst. So geht das erste Date nicht in die Hose.

Online zu chatten oder jemandem persönlich zu begegnen, sind zwei grundverschiedene Situationen. Den Chat-Partner das erste Mal "live" zu treffen, macht daher die meisten Nutzer von Online-Dating Diensten ein wenig nervös. Wir geben zehn Tipps für das erste "Live"-Date.

1. Flirten = Fun

Das wichtigste beim Flirten ist, entspannt und locker zu sein. Schäkern, scherzen, plaudern, spaßen, lachen und gute Laune machen einen positiven Eindruck und andere Menschen fühlen sich automatisch angezogen. Aber vor allem sollte man sich selbst treu bleiben!

2. Blicke sagen mehr als tausend Worte

Flirten macht Spaß und ist natürlich super spannend. Es ist ein Spiel zwischen zwei Menschen, ein Hin und Her, nicht zuletzt, weil keiner den anderen genau einschätzen kann. Aber genau das kann auch verunsichern. Deshalb ist es wichtig, eindeutige Zeichen zu setzen. Ein tiefer Blick oder ein herzliches Lächeln sagen oft mehr als tausend Worte. Der Blick sollte etwas länger als normal dauern, dann kurz wegschauen und sofort wieder zurück – das zeigt Interesse. Hält der andere diesem Blick stand, beruht die Anziehung ganz bestimmt auf Gegenseitigkeit!

3. Selbstvertrauen ist attraktiv

Von selbstsicheren Menschen fühlen sich viele angezogen. Beim Flirten ist das nicht anders. Eine offene, zufriedene und aufrichtige Ausstrahlung macht attraktiv und strahlt Zugänglichkeit aus.

4. Neugier und Interesse wirken anziehend

Fragen vermitteln wirkliches Interesse am Gegenüber. Man fühlt sich geschmeichelt, wenn andere sich dafür interessieren, wer man ist und was man tut. Außerdem ebnet es den Weg zu persönlicheren Gesprächen.

5. Von wegen Abstand halten

Der Abstand, den man normalerweise gegenüber fremden Personen einhält, sollte beim Flirten verringert werden, denn auch auf diese Weise wird starkes Interesse bekundet.

6. Kleine Berührungen sind ok

Ist eine entspannte, sympathische Atmosphäre entstanden und der Abstand zueinander geringer geworden, können flüchtige Berührungen beispielsweise an Arm oder Rücken das Gefühl von Vertrauen und Zuneigung vermitteln. Natürlich kann auch mal der Arm um die Schultern des anderen gelegt oder sanft dessen Haar berührt werden.

7. Es kommt darauf an, wie man etwas sagt

Begegnet man einem Menschen, beruht der erste Eindruck zu 55 Prozent auf dem Erscheinungsbild und der Körpersprache, zu 38 Prozent auf dem Klang der Stimme und der Art zu sprechen, aber nur zu 7 Prozent auf dem, was inhaltlich gesagt wird. Deshalb ist es gerade beim ersten Date wichtig, attraktiv auszusehen und sich wohl zu fühlen. Eine positive Körpersprache mit unverschränkten Armen und offener Haltung, vermittelt Verbundenheit und Interesse am Gespräch.

8. Keine Chance ungenutzt lassen

Beim Flirten sollte das Gespräch von keinem dominiert oder häufig unterbrochen werden. Das A und O eines guten Gesprächs und eines erfolgreichen Flirts liegt im Geben und Nehmen, wobei beide gleichermaßen Redner und Zuhörer sind.

9. Immer locker bleiben

Humor ist beim Flirten sehr wirkungsvoll. Späße, spielerische Scherze und unbeschwerte Gespräche gehören zu einem erfolgreichen Flirt. Allerdings mit Fingerspitzengefühl - geht man zu weit, kann die Atmosphäre schnell kippen. Gemeine Witze zu erzählen oder sich über andere lustig zu machen, kann den Flirt-Partner abstoßen.

10. Bis zum nächsten Mal?

Wie ein Flirt beendet wird, kann ausschlaggebend dafür sein, ob es weitergeht oder nicht. Hierbei ist es am wichtigsten, ehrlich zu sein: Nach einem schönen gemeinsamen Abend sollte dem Flirt-Partner mit dem Vorschlag eines weiteren Treffens oder Telefonats deutlich gemacht werden, dass man ihn gerne wiedersehen möchte.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools