HOME

Ich red‘ mit dir, wann es mir passt!

Frauen verstehen Männer nicht. Männer die Frauen nicht. Das führt zu stundenlangen Diskussionen zwischen Paaren, in Männerrunden und auf Mädelsabenden. Warum verhält er sich so? Warum sagt sie das? Was meint er damit? Diese Fragen stellen sich 14-Jährige auf dem Schulhof und 45-Jährige beim Feierabendbier. Klar, man könnte auch direkt fragen – aber das ist nur halb so witzig.

Beim Deuten des Verhaltens des anderen Geschlechts werden wir alle zu Hobbypsychologen und zumeist haben wir auch nach der Mittagspause, dem Kaffeeklatsch, dem Bier am Abend des Rätsels Lösung noch nicht parat. Was aber nicht selten in den Hintergrund tritt; denn reden hilft – und wenn es nur der eigenen Unterhaltung und Erleichterung dient, selbst wenn man sich im Kreis dreht.

Und da ich ab und an den Männern und ihrem unerklärlichen Verhalten verzweifle, frage ich euch, liebe Leser, künftig an Hand von selbst erlebten oder gehörten Paradebeispielen: „Warum tut er so?“ Angelehnt an die kleinen Wichte meines Lieblings-Kinderbuchs „Ronja Räubertochter“, die ständig piepsen: "Wiesu denn blus, wiesu tut sie su?!"

Fall Nummer 1: Der Jo-Jo Mann

Besondere Merkmale: Er bricht den Kontakt ohne ersichtlichen Grund oder Erklärung ab und taucht aus der Versenkung auf, wenn man nicht mehr mit ihm rechnet. Tut so, als ob nichts gewesen sei – um dann abermals zu verstummen.

Es gibt Jo-Jo-Männer, die kann man ignorieren.

Oder wenn einer, mit dem ich seit Wochen keinen Blick, kein Wort ausgetauscht habe, eine Whatsapp mit dem wagemutigen Halbsatz schreibt: „Na, im Urlaub?“

Und dann gibt es da die Exemplare, die mir wirklich Kopfzerbrechen bereiten, weil ich einfach nicht verstehe, was in ihnen vorgeht und was sie wollen. Zum Beispiel Florian, den ich Anfang des Jahres aus Vernunftsgründen ad acta legen wollte.

Eine Urlaubsbekanntschaft aus dem vergangenen Herbst. Wir trafen uns in einer Vollmondnacht, in an einer Hostel-Bar im Dschungel. Wir aßen, tranken, erzählten und lachten den gesamten Abend in großer Runde. Später kletterten wir zu zweit in ein Baumhaus, guckten in den Sternenhimmel, erzählten uns unsere Leben. Es war Urlaub, es war die Romantik der Stunde und wir gingen davon aus, dass wir uns nie wiedersehen würden. Wir trafen uns aber nochmals während unserer Reisen, versprachen uns nichts, aber hielten Kontakt. Jeden Tag. Mehrere Nachrichten. Banales und Alltägliches, Inniges und Intimes. Wir lernten uns kennen, so das per Whatsapp möglich ist.

Stille - urplötzlich
Und dann von einem auf den nächsten Tag – Stille. Seine letzte Frage war, wie es mir geht. Ich lag krank im Bett. Auf meine Antwort kam keine Reaktion mehr. Womöglich dachte er, ich sei ohnehin dem Tode geweiht. Ich versuchte es noch zwei Mal – kein Anschluss unter der Nummer.

Plötzlich - nach mehr als einem Monat - eine Whatsapp: „Wie ist dein Urlaub? Ich bin neidisch!“ Er hatte ein Bild von mir auf Facebook gesehen – strahlend, in der Sonne, pures Glück. Erst nach drei Tagen antwortete ich: „Was soll ich sagen? Es ist fantastisch, perfekte Zeit. Wie geht’s dir?“ Schweigen. Seitdem.

Der zweite Jo-Jo-Mann
Auf eben dieses Facebook-Bild meldete sich ein weiterer Jo-Jo-Mann: Andreas. Wir kennen uns seit vergangenem Sommer. Ihm waren meine Gefühle zu viel, zu schnell, zu allumfassend. Er beendete etwas, was noch nicht angefangen hatte. Tauchte nach zwei Monaten wieder auf, zog sich wieder zurück. Und diesen Takt behält er bei. Immer, wenn ich ihn gerade vergessen habe, ruft er sich wieder in Erinnerung. Alle paar Wochen. Ich habe mir vorgenommen, ihn zu ignorieren. Aber fühle mich wohl doch zu geschmeichelt, wenn er sich dann doch – auch immer extrem nett – meldet. Diesmal einen Tag vor seinem Geburtstag, wie praktisch, konnte ich ganz unverfänglich antworten. Seitdem wieder Stille.

Auf die Frage: „Warum kommunizieren Männer so?“ habe ich keine Antwort. Ihr vielleicht? Ich bin gespannt.

Der Beitrag Ich red‘ mit dir, wann es mir passt! erschien zuerst auf Weiblich! Ledig! Na und?.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity

Partner-Tools