HOME

Ältester Mensch der Welt gestorben

Sie galt als der letzte lebende Mensch, der im 19. Jahrhundert geboren worden war. Nun ist die Italienerin Emma Morano im Alter von 117 Jahren gestorben.

Emma Morano - hier auf einem Foto aus dem Jahr 2015 - hatte kein einfaches Leben

Emma Morano - hier auf einem Foto aus dem Jahr 2015 - hatte kein einfaches Leben

Der wohl älteste Mensch der Welt, die Italienerin , ist tot. Sie starb am Samstag im Alter von 117 Jahren in ihrem Schlafzimmer in Pallanza, einem Dorf am Lago Maggiore in Norditalien, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Familie der Frau berichtete. Morano war zudem der letzte noch lebende Mensch gewesen, der im 19. Jahrhundert geboren worden war.

Sie kam am 29. November 1899 zur Welt. Morano hat in drei Jahrhunderten gelebt, zwei Weltkriege und elf Päpste überdauert. Seit Mai 2016 war sie als ältester Mensch der Welt im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen. Ihr Nachfolger ist laut der Gerontology Research Group Violet Brown aus Jamaika. Sie ist am 10. März 1900 geboren. Das Alter eines Indonesiers namens Mbah Gotho, von dem es heißt, er sei 146 Jahre alt, konnten unabhängige Gutachter dagegen bisher nicht bestätigen. Das Guinness Buch der Rekorde führt ihn deshalb nicht auf.

Ihr Geheimnis: "Jeden Tag zwei Eier"

Für ihre Langlebigkeit hatte Morano keine genaue Erklärung: "Ich esse jeden Tag zwei Eier, und das ist es", sagte sie der Nachrichtenagentur AFP vor ihrem Geburtstag im November. "Und ich esse Kekse. Ich esse aber nicht viel, weil ich keine Zähne mehr habe." Morano konnte zuletzt kaum noch sehen und hörte schlecht.

Moranos Leben war alles andere als einfach: Ihre große Liebe musste in den Ersten Weltkrieg ziehen und kam nie zurück. Im Jahr 1938 trennte sie sich von ihrem gewalttätigen Ehemann - im katholischen zur damaligen Zeit keine einfache Sache. Kurz zuvor war ihr kleiner Sohn, ihr einziges Kind, gestorben. Seitdem lebte sie allein. Ihr Geld verdiente Morano als Arbeiterin in einer Fabrik für Jutesäcke. Erst seit dem Jahr 2015 hatte sie eine Vollzeit-Pflegekraft, die sich um sie kümmerte.

car/DPA/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity