HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Die letzten echten Sex-Tabus der Frauen

Die Pille danach? Hochzeit? Offene Beziehung? Sexting? Henriette Hell hat sich mal umgehört, worauf Frauen heutzutage gar keine Lust (mehr) haben. 

Rollenspiele im Bett sind schon okay - solange beide das wollen

Rollenspiele im Bett sind schon okay - solange beide das wollen

Sexuelle Freiheit und Selbstbestimmtheit bedeuten auch, dass man in der Liebe ruhig mal NEIN sagt. Zum Beispiel, wenn man etwas nicht machen möchte, was laut unabhängiger Dritter wie z.B. Lifestylemedien heute zum Standard(-repertoire) einer modernen Frau oder aufregenden Geliebten gehört. Das fängt mit bestimmten Sexualpraktiken an, die angeblich dazu gehören, wenn man als "gut im Bett" gelten möchte. Ich habe zum Beispiel eine Freundin die hasst seit jeher Oralsex ("Ich finde es unhygienisch und es bringt mir nichts!"), praktizierte ihn aber dennoch über Jahre, weil sie glaubte, dass ihr Freund sie sonst verlässt. Neulich, kurz vor ihrem 35. Geburtstag hat sie sich dann endlich getraut ihrem Mann die Wahrheit zu sagen: "Sorry, Schatz, das ist ab sofort für mich tabu."

Tabus können gut oder schlecht sein. Sie können dich vor beschützen, die dir nicht gut tun. Oder sie stehen wie ein rosa Elefant im Raum und nerven. Zum Beispiel, wenn sich ein Paar nicht traut über ihren ausbleibenden Orgasmus, seine generelle Unlust oder Erektionsprobleme zu sprechen. Sondern das Tabu aus Faul- und Blödheit lieber totschweigt.

Es gibt auch Tabus, die etwas komplizierter sind wie zum Beispiel lahmer Sex in einer Langzeitbeziehung. Ich kenne auch Paare, die streiten, weil einer von beiden keine Lust auf analen Verkehr hat. Oder Fesselspiele. Oder eine offene Beziehung. Oder Sexspielzeug. Oder Orgasmen faken. Oder Dirty Talk. Oder Pornos. Oder Nacktfotos verschicken. Für andere sind die Pille danach, eine Abtreibung oder Kinderlosigkeit an und für sich Tabus. Einige wollen umgekehrt weder von der Ehe noch von Nachwuchs etwas wissen.

Einfach öfter mal NEIN sagen

Früher, mit Anfang 20, habe ich auf Partys oft gehört, wie sich Leute gegenseitig mit wilden Sexstories überboten haben. "Wie, du hattest noch nie Analsex?!" oder "Ihr müsst unbedingt auch mal einen Dreier ausprobieren!" Und man selbst dachte so: "Hoppla, die anderen scheinen ja alle viel mehr zu wagen als ich. Da muss ich jetzt wohl irgendwie mithalten, sonst rennt mir am Ende noch der Freund weg." Obwohl man eigentlich gar kein erotisches Interesse an diesen Dingen hatte.

Zehn Jahre später sieht die Welt zum Glück ganz anders aus. Es ist selbstverständlich, dass man öfter mal ganz cool und lässig NEIN sagt, wenn man keine Lust auf bestimmte (Sex-)Trends, Beziehungsmodelle oder Praktiken hat: Nein, Schatz, es ist nicht okay, wenn du ab und zu mit anderen schläfst. Nee, du, es ist nicht okay, das Kondom mal kurz wegzulassen. Nö, danke, ich steh' nicht so auf Hochzeiten.

NEIN ist das neue Schwarz, Leute.


Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity