Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Frau gebärt Mädchen - und bekommt Jungen zum Stillen

Eine Kindsverwechslung ist der Albtraum aller Eltern: In der Uniklinik Graz musste eine junge Mutter genau diese Erfahrung machen. Zum Glück fiel der Irrtum schnell auf - anders als vor 25 Jahren, als sogar die Staatsanwaltschaft ermittelte.

Kindsverwechslung in Graz: Mutter stillt ihr Kind (Symbolbild)

Angesichts des unterschiedlichen Geschlechts fiel die Kindsverwechslung in Graz schnell auf (Symbolbild)

Die junge Mutter hatte ein Mädchen zur Welt gebracht - und bekam einen Jungen zum Stillen: An der Grazer Uniklinik ist es vor wenigen Tagen zu einer Kindsverwechslung gekommen; einen entsprechenden Medienbericht vom Donnerstag bestätigte die Krankenhausleitung der Österreichischen Nachrichtenagentur APA. Erst im Januar war bekannt geworden, dass an der Klinik vor 25 Jahren womöglich ein Baby vertauscht worden war.

Angesichts des unterschiedlichen Geschlechts fiel der Irrtum diesmal sofort auf - das vertauschte Baby wurde rasch gefunden und seiner Mutter zurückgegeben. Warum es zu der Verwechslung kam, werde noch geklärt, teilte die Klinikleitung laut APA mit.

Unklare Beweislage bei früherer Kindsverwechslung

Mit der möglichen Baby-Verwechslung vor 25 Jahren war die Grazer Staatsanwaltschaft seit April 2015 befasst, hat das Verfahren wegen der unklaren Beweislage eingestellt. Verunsicherten Frauen wurde von der Klinik ein kostenloser DNA-Test angeboten. Rund 30 Frauen haben sich gemeldet, um eine genetische Verwandtschaft zur Mutter auszuschließen - bislang wurde keine DNA-Übereinstimmung gefunden. 

mod/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools