HOME

Achtjährige klebt Dieben einen Brief ans Fenster

"Das ist für die Räuber", überschreibt die achtjährige Wendy ihren Brief an Einbrecher, die ihr Elternhaus geplündert haben, erklärt, warum das falsch war. Doch am Ende findet sie tröstende Worte für sie.

Brief der achtjährigen Wendy

Wendy, die Verfasserin dieses Briefes, ist acht Jahre alt. "Mein Vater arbeitet so hart und ihr nicht", wirft sie den Einbrechern vor.

Wenn man acht Jahre alt ist, ist die Welt noch ganz einfach. "Was du nicht willst, was man dir tu, das füg auch keinem andern zu", lautet die Goldene Regel, die die kindliche Ethik zusammenfasst. Bei Wendy allerdings, geht der Ansatz noch etwas weiter. Nach einem in ihrem Zuhause schreibt sie den Dieben einen Brief, warum der Raub nicht richtig war.

"Das ist für die Räuber", adressiert sie ihn in der ersten Zeile. "Bitte stehlt nicht in unserem Haus. Hier leben gute und Menschen. Wir sind Leute, die nicht stehlen. Wir sind traurig, dass ihr in unserem Haus zum Stehlen wart. Ihr seid nicht die Einzigen, die Gefühle haben, wir haben auch welche. Im Moment bin ich traurig, dass ihr uns ausgeraubt habt. Mein Vater arbeitet so hart und ihr nicht. Ihr stehlt nur Dinge. Sagt mir, warum ihr klaut, und ich werde euch helfen, ein guter Mensch zu werden. Ihr denkt bestimmt, das ist ein Witz, ist es aber nicht. Wenn ihr anfangt, nett zu sein, werdet ihr Freunde haben, die auch nett zu euch sind. Wenn sie nicht nett sind, sucht euch einfach jemanden, der nett ist. Ich hoffe, ihr werdet dann ein besseres Leben haben. Tschüs, Wendy". Als Randnotiz fügt die Achtjährige noch hinzu: "Ich hoffe, ihr werdet euch ändern und gute Menschen sein. Gott wird euch vergeben."

Den Brief hängte sie in ihr Fenster

Damit die Diebe bei ihrem nächsten Besuch wissen, wer der Verfasser dieses Schreibens ist, hängte Wendy es in ihr Kinderzimmerfenster. Die Familie lebt in Lake Worth, Florida, und offenbar in einem sehr gläubigen Viertel. Als ein Nachbar von dem Einbruch erfuhr, beschloss er zu helfen. Er startete einen Spendenaufruf auf der Plattform gofundme und bat die Nachbarschaft um Hilfe. 3500 US-Dollar waren das Ziel, das er zu erreichen hoffte, damit die Familie die gestohlenen Wertsachen ersetzen kann. In weniger als einer Woche wurde der Betrag schon um 200 Dollar überschritten.

Wendys rührender Brief wird einen guten Teil dazu beigetragen haben.


bal

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity

Partner-Tools