Startseite

So rührend verabschieden sich vier Schwestern von ihrem Hund

16 Jahre lang hat der kleine Jack Russell ihr Leben begleitet, war dabei, als aus den Schwestern erwachsene Frauen wurden. Als Tigger eingeschläfert werden musste, haben die vier an seinem letzten Tag ihr Lieblingsbild mit ihm nachgestellt.

Schwestern mit Hund

Lauren, 29, Samantha, 23, Louise, 22, und Elizabeth, 21, hatten sich getroffen, um gemeinsam auf den Tierarzt zu warten, der Tigger einschläfern sollte. Sie nutzten die Zeit für ein letztes Bild.

Wer mit einem Hund aufwächst, entwickelt zu ihm eine genau so enge Bindung wie zu jedem anderen Familienmitglied. Er ist immer dabei, freut sich jedes Mal, wenn er dich sieht und macht jeden Quatsch mit. Wenn es dann irgendwann Zeit wird, sich zu verabschieden, weil der treue Freund alt geworden ist, muss das irgendwie dokumentiert werden. Das jedenfalls dachten sich die Dobbie-Schwestern aus Australien.

Es gab ein Foto, das sie alle immer besonders geliebt haben. Mehr als 15 Jahre ist es alt und zeigt Tigger, ihren Jack Russell, als er gerade aus dem Welpenalter heraus war. Die vier Mädchen grinsen in die Kamera, die älteste Schwester hält den Hund auf dem Arm. 

Adieu, Tigger

Einen Tag, bevor das Tier eingeschläfert werden musste, stellten die vier dieses Bild nach. Ihre Kleidung wählten sie möglichst ähnlich in den Farben, wie sie sie Anfang des Jahrtausends getragen hatten. Und ihre Posen sollten denen von damals natürlich auch ähneln. 

Das Foto gelang, selbst der inzwischen weiß gewordene Tigger schaut in etwa in die gleiche Richtung wie vor 15 Jahren. 

Fast zwei Millionen Likes

"Meine Schwestern und ich waren zusammengekommen und haben unsere Erinnerungen und Fotos von Tigger, als er noch ein Welpe war, ausgetauscht, während wir auf den Tierarzt gewartet haben, der ihn einschläfern sollte", erzählt Louise Dobbie ABC News. "Samantha schlug vor, dass wir dieses Foto nachstellen sollten." Ursprünglich hatte Louise Dobbie, 22, und die zweitjüngste der vier Schwestern, das Foto bei Reddit gepostet und gleich Hunderte Kommentare erhalten. Als das Vorher-Nachher-Motiv dann auch bei Imgur auftauchte, schoss die Zahl der Likes auf inzwischen knapp zwei Millionen.

"Er liebte Menschen und es ist wirklich irre, das Tiggers Geschichte nun die Herzen so vieler Menschen berührt hat, obwohl sie ihn gar nicht kannten", kommentiert Louise den viralen Erfolg. "Meine Familie und ich glauben, dass es ein Zeichen von ihm ist, das sagt, dass es ihm jetzt gut geht und wir ihn mit einem Lächeln in Erinnerung behalten können."

bal

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools