A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Mitfahrzentrale

BlaBlaCar kauft Mitfahrgelegenheit.de
BlaBlaCar kauft Mitfahrgelegenheit.de
Der Überlebenskampf der Mitfahrzentralen

Die beiden größten Mitfahrportale Deutschlands schließen sich zusammen, um gegen die Fernbus-Konkurrenz zu bestehen. Aber wer braucht diese Reiseform eigentlich noch?

Digital
Digital
Französische BlaBlaCar kauft Anbieter von mitfahrzentrale.de

Die französische Firma BlaBlaCar wird zum dominierenden Anbieter von Mitfahrgelegenheiten in Deutschland.

Französische Übernahme
Französische Übernahme
BlaBlaCar kauft deutsche Mitfahrportale

Neuer Eigentümer für die deutschen Mitfahrportale: Mitfahrgelegenheit.de und Mitfahrzentrale.de werden vom französischen Anbieter BlaBlaCar übernommen.

Nachrichten-Ticker
Frankfurter Gericht verbietet Uber deutschlandweit

Der Fahrdienstanbieter Uber hat im Konflikt um sein umstrittenes Angebot UberPop vor einem weiteren deutschen Gericht eine Niederlage eingesteckt.

Nachrichten-Ticker
Frankfurter Gericht verbietet Uber deutschlandweit

Der Fahrdienstanbieter Uber hat im Konflikt um sein umstrittenes Angebot UberPop vor einem weiteren deutschen Gericht eine Niederlage eingesteckt.

Zeitungsbericht
Zeitungsbericht
Neu-Delhi verbietet Uber nach Vergewaltigung

Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau durch einen Uber-Fahrer in Neu-Delhi darf der Taxi-Dienst dort nicht mehr operieren. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen Uber.

Taxi-Ruf Köln
Taxi-Ruf Köln
Perfektion aus Angst vor Uber

Taxi-Ruf in Köln hat strenge Aufseher - mit rissigen Sitzpolstern oder fleckigem Lack lassen die ihre Kollegen nicht zu den Kunden. Die Angst vorm Konkurrenten Uber beherrscht den Alltag.

Nachrichten-Ticker
Kein Gewerbe: Uber will nur noch Mitfahrzentrale sein

Als Konsequenz aus juristischen Niederlagen hat der Fahrdienstanbieter Uber seinen Beförderungspreis in Berlin nach eigenen Angaben auf ein Niveau unterhalb der örtlichen Betriebskosten für Autos gesenkt.

Streit um Uber
Streit um Uber
Taxigewerbe wendet sich an Verkehrsminister

Die einstweilige Verfügung gegen Uber wurde erstmal aufgehoben. Dem Taxigewerbe gefällt das gar nicht und verlangt jetzt von der Verkehrsministerkonferenz ein striktes Verbot.

Taxi-App in der Kritik
Taxi-App in der Kritik
Frankfurter Gericht verbietet erneut einzelnen Uber-Fahrer

Wie vor zwei Wochen hat das Landgericht in Frankfurt erneut einem Uber-Fahrer den Dienst untersagt. Ihm drohen 250.000 Euro Bußgeld, sollte er sich weigern. Ein privater Taxi-Fahrer hatte geklagt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?