Startseite

Marilyn machte ihn berühmt

Bert Stern machte einige letzten Fotos von Marilyn Monroe - und überlebte die Filmdiva um mehr als 50 Jahre. Jetzt ist der Fotograf mit 83 Jahren gestorben. Seine Bilder berühren noch immer.

  Im Juli 1962 erwartete der damals 32-jährige Modefotograf Bert Stern die Filmgöttin Marilyn Monroe im Hotel Bel-Air in Los Angeles Marilyn Monroe zum Fotoshooting. Es wurde die erste von drei Sessions für die "Vogue" - und dauerte zwölf Stunden. Stern hatte Champagner kalt gestellt, was zur entspannten Atmosphäre beitrug.  Wenige Wochen später war Marilyn Monroe tot. Das dreitätige Shooting ging als "the last sitting" (die letzte Sitzung) in die Geschichte ein - und machte den Fotografen weltberühmt.   Die Aufnahmen stammen aus dem Bildband "Marilyn Monroe", der im Taschen-Verlag erschienen ist. Er umfasst 276 Seiten und kostet 49,99 Euro. Neben den Fotos von Stern enthält der Band einen ausführlichen Text von Schriftsteller Norman Mailer.

Im Juli 1962 erwartete der damals 32-jährige Modefotograf Bert Stern die Filmgöttin Marilyn Monroe im Hotel Bel-Air in Los Angeles Marilyn Monroe zum Fotoshooting. Es wurde die erste von drei Sessions für die "Vogue" - und dauerte zwölf Stunden. Stern hatte Champagner kalt gestellt, was zur entspannten Atmosphäre beitrug.

Wenige Wochen später war Marilyn Monroe tot. Das dreitätige Shooting ging als "the last sitting" (die letzte Sitzung) in die Geschichte ein - und machte den Fotografen weltberühmt.

Die Aufnahmen stammen aus dem Bildband "Marilyn Monroe", der im Taschen-Verlag erschienen ist. Er umfasst 276 Seiten und kostet 49,99 Euro. Neben den Fotos von Stern enthält der Band einen ausführlichen Text von Schriftsteller Norman Mailer.

che

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools