Jim Knopf hat jetzt sein eigenes Museum

1. Oktober 2001, 17:00 Uhr

Die Augsburger Puppenkiste hat jetzt ihr eigenes Museum. Ministerpräsident Edmund Stoiber eröffnete das neue Museum feierlich. Jim Knopf, Urmel aus dem Eis, der kleine König Kalle Wirsch und noch viele mehr erwarten den Besucher.

Edmund Stoiber freut sich mit den Fansder Augsburger Puppenkiste

Fans der Augsburger Puppenkiste können ihre Lieblinge künftig im Museum besuchen. Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber eröffnete am Montag in Augsburg die neue Heimat von Jim Knopf, Lukas dem Lokomotivführer, Kater Mikesch, dem kleinen König Kalle Wirsch und den vielen anderen Figuren. Ab kommenden Samstag soll »Die Kiste« dann für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Stoiber sagte, die Augsburger Puppenkiste biete »nicht nur gute Unterhaltung für Kinder, auch das Kind im Herzen eines jeden Erwachsenen fühlt sich angesprochen und unterhalten«.

Puppenfamilie bevölkert historisches Gebäude

In der »Kiste« können Besucher auf knapp 600 Quadratmetern ein Wiedersehen mit den Marionetten-Stars aus über 60 Fernsehproduktionen wie »Urmel aus dem Eis« oder der Muminfamilie erleben. In einer Vielzahl von Holzvitrinen sind die kleinen Marionetten in ihren früheren Kulissen untergebracht. Das Museum ist im denkmalgeschützten Heilig-Geist-Spital direkt neben der Augsburger Puppenkiste untergebracht. Wechselnde Ausstellungen sollen Einblicke in die Gegenwart und Vergangenheit des Figurentheaters geben.

Seit mehr als 50 Jahren Theater aus der Kiste

Stoiber erinnerte an die mehr als 50 Jahre lange Geschichte des berühmten Marionetten-Theaters. Während des Kriegs hatte der Schauspieler und Puppenkisten-Gründer Walter Oemichen als Soldat in einem Quartier in einer Schule bei Calais ein kleines Puppentheater entdeckt und damit für seine Kameraden gespielt. Dadurch reifte in ihm der Plan für ein eigenes Puppentheater, das, aufbewahrt in einer Kiste, jederzeit und überall zu einer Vorstellung bereit sein sollte.

Fotografie
VIEW Fotocommunity
Die besten Bilder unserer Mitglieder - ausgewählt für stern. Hier geht es zu den gesammelten Strecken. Zu den Fotogalerien
 
VIEWspotlight
Das Webmagazin "VIEWspotlight" dreht sich um Fotografen und Fotografie. Zur aktuellen Ausgabe
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen