Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Chinas imposantes Märchenland aus Eis und Schnee

Riesige Gebäude, filigrane Skulpturen: In wochenlanger Arbeit schaffen nationale wie internationale Künstler im chinesischen Harbin eine einzigartige Welt aus Eis und Schnee. Das Ergebnis ist höchst beeindruckend. 

  Die Eiswelt in Harbin imponiert allein schon aufgrund ihrer Größe. Auf einer Fläche von rund 750.000 Quadratmeter erstreckt sich das Areal mit Tausenden von Kunstwerken

Die Eiswelt in Harbin imponiert allein schon aufgrund ihrer Größe. Auf einer Fläche von rund 750.000 Quadratmeter erstreckt sich das Areal mit Tausenden von Kunstwerken

Auch in 2016 dürfen sich die Besucher des "Internationalen Eis- und Schneefestivals" im chinesischen Harbin auf beeindruckende und märchenhaft anmutende Kunstwerke aus gefrorenem Wasser freuen. Das bereits zum 32. Mal stattfindende Event im Nordosten Chinas lockt jedes Jahr Tausende Menschen an und gilt längst als weltweit größte Veranstaltung dieser Art. Zwischen dem 5. Januar und 25. Februar können sich Touristen wie Einheimische in insgesamt vier unterschiedlichen Themenparks zerstreuen. Während die begehbare Eis- und Schneestadt mit riesigen Kopien berühmter Skulpturen und Gebäude aus aller Welt und allein schon aufgrund ihrer Größe (rund 750.000 Quadratmeter) begeistert, können Gäste der Millionen-Metropole zudem aus einer Vielzahl attraktiver Angebote wählen.

So locken neben unterschiedlichen Eiskunstaustellungen und -restaurants ebenso sportliche Wettbewerbe im Ski- oder Snowboardfahren. Ganz Harte kommen beim beliebten Winterschwimmen im zugefrorenen Songhua-Fluss auf ihre Kosten.

Das Gewässer liefert traditionell auch den Baustoff für die imposante Winterlandschaft: Mit Sägen schneiden nationale wie internationale Künstler Eisblöcke aus dem Songhua, um anschließend in wochenlanger Filigranarbeit ihre imposanten Werke zu bauen.

Dass die einzigartige Eiswelt von Dauer ist, verdankt das Festival den besonders eisigen Temperaturen der Region. Minus 40 Grad Celsius sind in Harbin keine Seltenheit, der Frost dauert in der Regel bis April an.

mod

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools