Die Kunst der Tarnung

1. Mai 2013, 11:00 Uhr

Er ist bekannt als der unsichtbare Chinese: Liu Bolin, ein Künstler mit Weltruf, verschmilzt mit Tarnkleidung und Schminke mit seiner Umgebung - und protestiert so gegen die chinesische Regierung.

0 Bewertungen
©

Ein gewöhnliches Supermarktregal. Oder? Fast. Schauen Sie noch einmal ganz genau hin: Zwischen Kohlköpfen, Radieschen und Paprika versteckt sich der chinesische Performancekünstler Liu Bolin, der auch der "unsichtbare Mann" genannt wird. Der 40-jährige Fotograf und Bildhauer liebt das Versteckspiel und hat mit seiner Ausstellungsreihe "Hiding in the City" international Anerkennung gefunden.

Mit Tarnkleidung und jeder Menge Schminke verschmilzt der Künstler mit dem Hintergrund, ganz gleich ob es die chinesische Nationalflagge, ein Bauzaun oder eben ein Supermarktregal voller Gemüse ist. Derzeit kann die Ausstellung in der Galerie Paris-Beijing besichtigt werden.

stern Fotografie
Tim Flach: Charakterköpfe Tim Flach: Charakterköpfe Tim Flach ist berühmt für seine Tierfotografien. Im neuen stern Fotografie dokumentiert er die Evolution in Bildern. Ob Wasser, Luft oder Land - jedes Tier hat seinen eigenen Charakter. Zu den Bildern
 
VIEWspotlight
Das Webmagazin "VIEWspotlight" dreht sich um Fotografen und Fotografie. Zur aktuellen Ausgabe
 
"Naturwunder Erde"
Markus Mauthe bereist die Welt Markus Mauthe bereist die Welt Zwei Jahre, vier Lebensräume, 17 Reiseziele: In einem einzigartigen Langzeitprojekt reist ein Fotograf um die Welt. Zu den Fotostrecken
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity


 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung