A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Karibikstaat

Kubareise
Kubareise
Putin zu Gast bei Raúl und Fidel Castro

Zu Beginn einer mehrtägigen Lateinamerika-Reise war Wladimir Putin zu Gast bei den Castros im sozialistischen Kuba. Beide Länder wollen ihre Zusammenarbeit intensivieren.

Nach Tod einer Touristin
Nach Tod einer Touristin
Karibikstaat verschickt falsche Leiche

Als im Urlaub überraschend ihre Mutter verstirbt, bleibt einer US-Amerikanerin kaum Zeit zu trauern - die Tote muss überführt werden. Wenig später kommt jedoch ein Sarg mit der falschen Leiche an.

Nachrichten-Ticker
Haiti gedenkt der Opfer des Erdbebens vor vier Jahren

Vier Jahre nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti hat der Karibikstaat der Opfer der Naturkatastrophe gedacht.

Nachrichten-Ticker
Kuba hebt nach 50 Jahren Importverbot für Autos auf

Kuba hat den jahrzehntelang verbotenen Import und Handel mit Autos wieder erlaubt.

Nachrichten-Ticker
UNO warnt nach Schäden durch "Sandy" vor Hungersnot in Haiti

Der Hurrikan "Sandy" hat im ohnehin bitterarmen Karibikstaat Haiti so schwere Zerstörungen hinterlassen, dass UN-Vertreter vor einer Hungersnot warnen.

Nachrichten-Ticker
Mindestens 19 Tote durch Tropensturm "Isaac" in Haiti

Durch den Tropensturm "Isaac" sind in Haiti mindestens 19 Menschen getötet worden.

Parteitag der US-Republikaner in Florida
Parteitag der US-Republikaner in Florida
"Isaac" stört Romneys Kür

Der Start des Parteitags der US-Republikaner in Tampa in Florida wird wegen des herannahenden Tropensturms "Isaac" verschoben. Das verheißt keinen guten Auftakt für die Mitt-Romney-Show.

Nachrichten-Ticker
Gefürchteter Tropensturm "Isaac" wütet in Haiti

Der gefürchtete Tropensturm "Isaac" hat Haiti erreicht und mindestens ein Kind in den Tod gerissen sowie tausende Menschen in die Flucht getrieben.

Nachrichten-Ticker
Gefürchteter Tropensturm "Isaac" erreicht Südküste Haitis

Der gefürchtete Tropensturm "Isaac" hat am frühen Samstag die Südküste Haitis erreicht.

"Arche Kuba"
Namibia schickt mehr als 140 Wildtiere in die Karibik

In Namibia leben sie in freier Wildnis, nun sollen mehr als 140 Tiere nach Kuba transportiert werden - in einen Zoopark nördlich von Havanna. Tierschutzorganisationen kritisieren die Aktion.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?