Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Auf eine Zigarette mit Michel Comte

Die Frauen auf seinen Fotos sind schön, selbstbewusst und nicht selten splitternackt: Michel Comte schuf mit seinen Porträts und Modeaufnahmen Bilder für die Ewigkeit. Aktuell sind seine Werke in Berlin zu sehen.

Gisele Bündchen

Gisele Bündchen in der "Vogue Italia", 1999

Selbst wer sich nicht für Modefotografie interessiert, hat seinen Namen garantiert schon einmal gehört: Michel Comte. Der 1954 geborene Schweizer gehört zu den ganz Großen seiner Branche. Angefangen hat der gelernte Restaurator als Autodidakt. 1979 bekam er seinen ersten Auftrag von Karl Lagerfeld. Er suche das Risiko, hat er einmal gesagt. Sicher nicht die schlechteste Eigenschaft, um in der Mode- und Werbebranche Karriere zu machen. Und was für eine.

Comte, mittlerweile 61 Jahre alt und in New York ansässig, füllte mit seinen Arbeiten über Jahrzehnte die Seiten der Mode-Magazine. "Vogue", "Vanity Fair" oder "GQ" engagierten den Fotografen ebenso wie die Luxuslabels Chanel, Armani oder Dolce & Gabbana.

Vor acht Jahren sorgte ein Akt-Porträt von Carla Bruni für Aufsehen, das Michel Comte 1993 gemacht hatte. Damals war Bruni noch ein Supermodel und nicht die Ehefrau von Frankreichs früherem Staatschef Nicolas Sarkozy. Die Aufnahme wurde 2008 beim Auktionshaus Christie's für 91.000 Dollar an einen chinesischen Kunstsammler versteigert.

2010 war Michel Comte bei "Germany's Next Topmodel"

Selbst Heidi Klum durfte sich kurzzeitig mit Michel Comte schmücken, als sie ihn für die fünfte Staffel von "Germany's Next Topmodel" als Fotograf gewinnen konnte. Der Ausflug in den deutschen Casting-TV-Wahnsinn war allerdings eine einmalige Ausnahme, die Michel Comtes Ansehen eher schadete als nützte.

Stattdessen konzentriert er sich jetzt auf das Verwalten seines Werkes, das er in über 30 Jahren schuf. Die Berliner "Galerie 206" zeigt nun in der Ausstellung "Personalities" eine Auswahl stilprägender Bilder der 90er Jahre, die heute bereits Klassiker der Modefotografie geworden sind. Darunter zahlreiche Porträts von Supermodels wie Gisele Bündchen und Carla Bruni oder starker Schauspielerinnen wie Isabella Rossellini und Charlotte Rampling. Die Ausstellung läuft bis zum 2. April.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools