Die besten Fotos aus 125 Jahren

17. September 2013, 18:19 Uhr

Landschaften und Tiere, Abenteuer und fremde Kulturen - die Bilder in der Zeitschrift "National Geographic" sind Ikonen der Fotografie. Eine Ausstellung zeigt nun die besten Bilder.

©

Im Jahre 1888 trafen sich 33 Forscher und Abenteurer in Washington DC mit dem Ziel, "das geografische Wissen zu mehren und zu verbreiten". Es war die Geburtsstunde der National Geographic Society. Wenige Monate später erschien zum ersten Mal die gleichnamige Zeitschrift, die seit 1999 auch auf Deutsch verlegt wird.

Seitdem hat die Gesellschaft mehr als 10.000 Expeditionen unterstützt. Dazu gehören legendäre Forschungsreisen wie der Vorstoß Robert Pearys zum Nordpol, die Erkundung der Inkastätte Machu Picchu durch Hiram Binghams oder Michael Fays 2000-Kilometer-Fußmarsch durch die Sümpfe Zentralafrikas.

Zum 125-jährigen Jubiläum von "National Geographic" zeigt eine Ausstellung in Hamburg 55 ausgewählte Fotos - von der Gründung bis heute. Im Bild eine Aufnahme aus dem Jahr 1957: Hier läuft die "Mayflower II" nach einer 54-tägigen Atlantikpassage unter vollen Segeln in New York ein.

Fotografie
VIEW Fotocommunity
Die besten Bilder unserer Mitglieder - ausgewählt für stern. Hier geht es zu den gesammelten Strecken. Zu den Fotogalerien
 
VIEWspotlight
Das Webmagazin "VIEWspotlight" dreht sich um Fotografen und Fotografie. Zur aktuellen Ausgabe
 
"Naturwunder Erde"
Markus Mauthe bereist die Welt Markus Mauthe bereist die Welt Zwei Jahre, vier Lebensräume, 17 Reiseziele: In einem einzigartigen Langzeitprojekt reist ein Fotograf um die Welt. Zu den Fotostrecken
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity